zur Startseite
 
Seite drucken

Auszug aus der Referenzliste

Bereich Deponien/Altablagerungen      nach oben

Beantragung von investiven Fördermitteln zur aerobe in situ Stabilisierung der Deponie Wesendorf im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich zur Minderung von Treibhausgas-Emissionen

Auftraggeber: Landkreis Gifhorn

Stichworte: NKI Nationale Klimaschutzinitiative, investive Fördermaßnahme, Deponie Wesendorf, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Niederdruckbelüftung, beschleunigte Vorwegnahme der Restsetzungsphase, Klimaschutzmaßnahme

Laufzeit: 2017

 

Antrag auf Plangenehmigung zur aeroben in situ Stabilisierung der Deponie Hillern gemäß § 35 Abs. 3 Satz 2 KrWG

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Anstalt des öffentlichen Rechts

Stichworte: HOAI-Planungsleistungen, Gasbrunnen, Gaserfassungssystem, Gasleitung, Gasverteilerstationen, Gassammelstationen, Kondensatabführung, Gasverdichterstation, Gasbehandlungsanlage, Deponiebelüftung, beschleunigte aerobe in situ Stabilisierung, Vorwegnahme der Restsetzungen, Deponie Hillern

Laufzeit: 2017-2018

 

Beantragung von investiven Fördermitteln zur aerobe in situ Stabilisierung der Deponie Hillern im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich zur Minderung von Treibhausgas-Emissionen

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Anstalt des öffentlichen Rechts

Stichworte: NKI Nationale Klimaschutzinitiative, investive Fördermaßnahme, Deponie Hillern, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzmaßnahme

Laufzeit: 2017

 

Beantragung von investiven Fördermitteln zur aerobe in situ Stabilisierung der Deponie Coesfeld-Höven im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich zur Minderung von Treibhausgas-Emissionen

Auftraggeber: Wirtschaftsbetriebe Kreis Coesfeld GmbH

Stichworte: NKI Nationale Klimaschutzinitiative, investive Fördermaßnahme, Deponie Coesfeld-Höven, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzmaßnahme

Laufzeit: 2017

 

Planung der temporären Oberflächenabdeckung der Ostböschung der Deponie Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Anstalt des öffentlichen Rechts

Stichworte: Planungsleistungen, Ausschreibungsunterlagen, örtliche Bauüberwachung, Oberflächenabdeckung, Oberflächenentwässerung

Laufzeit: 2017

 

Planung einer Betriebsabdeckung im nördlichen Deponiebereich der Deponie Vereinigte Ville

Auftraggeber: AVG Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln mbH

Stichworte: Planungsleistungen (HOAI Leistungsphasen 3-9), temporäre Oberflächenabdeckung, Profilierung, Schutzvlies, Schutzschicht, KDF, Anschluss an Bestand, Oberflächenabfluss, Pumpen, Versickerungsbecken

Laufzeit: ab 2017

 

Gutachterliche Stellungnahme zur Stilllegung der Deponie Wittorferfeld insbesondere zum Gas- und Wasserhaushalt sowie zum Setzungsverhalten

Auftraggeber: SWN Entsorgung GmbH, Neumünster

Stichworte: Deponie Wittorferfeld, Emissions- und Deponieverhalten, Wasserhaushalt, Gashaushalt, Setzungsverhalten, standortangepasstes Stilllegungskonzept, Oberflächenabdeckung/-abdichtung

Laufzeit: 2016/2017

 

Einsatz von Böden und Ersatzbaustoffen zur Profilierung sowie Optionen zur Erweiterung der Zentralen Mülldeponie Mechernich

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Deponiestilllegung, Machbarkeitsstudie, Deponie auf Deponie, Ersatzbaustoffe, DK I-Material, Endprofilierung

Laufzeit: ab 2016

 

Potenzialanalyse zum Einsatz geeigneter Technologien zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen bei stillgelegten Siedlungsabfalldeponien - Deponie Eisenberg - Erläuterungsbericht

Auftraggeber: Sweco GmbH, Mainz

Stichworte: Deponie Eisenberg, Donnersbergkreis, Emissionspotenzial und -verhalten, Wasser-/Gashaushalt, Setzungsverhalten, Stilllegungsmaßnahmen zur Reduzierung des Emissionspotenzials, Maßnahmenkatalog, Monitoringkonzept

Laufzeit: 2016/2017

 

Verbesserung der Sickerwassererfassungssituation im Bereich der Bauabschnitte 1 und 2 der Deponie Wesendorf

Auftraggeber: Remondis GmbH & Co. KG, Region Nord, Kiel

Stichworte: Ertüchtigung geschädigter Sickerwasserdrainagen (Planung, Ausschreibung, örtliche Bauüberwachung, Bauleitung), Untersuchungen im Einstaubereich (Bohrbegleitung, Abpumpversuche), Abstimmung mit Genehmigungsbehörde

Laufzeit: 2016-2018

 

Ingenieurleistungen (Planung und Bauüberwachung) für die Umsetzung von Maßnahmen zur aeroben in situ Stabilisierung auf der Deponie Suhl-Goldlauter III

Auftraggeber: JENA-GEOS®-Ingenieurbüro GmbH, Jena (Hauptplaner der Stilllegungsmaßnahmen im Auftrag der Stadt Suhl)

Stichworte: HOAI-Planungsleistungen (Entwurfs-/Genehmigungs-/Ausführungsplanung, Vergabe, Oberbauleitung), Brunnenbohrung, Belüftungspegel, Leitungsbau, Gaserfassungssystem, Gassammelstation, Gasverdichterstation, Gasbehandlungsanlage, Deponiebelüftung, beschleunigte aerobe in situ Stabilisierung, kontrollierte Übersaugung, Deponie Goldlauter III, Abstimmungsgespräche mit Genehmigungsbehörden (u.a. Thüringer Landesverwaltungsamt), Vorwegnahme der Restsetzungen

Laufzeit: 2016-2018

 

Potenzialanalyse einschließlich Voruntersuchungen zur standortspezifischen Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) für die Deponie Deiderode

Auftraggeber: Landkreis Göttingen, Umweltamt

Stichworte: Potenzialanalyse, Ausschreibung von Bohrmaßnahmen, Bohrbegleitung, Abfallfeststoffprobenahme, Gasabsaug- und Belüftungsversuch, Funktionsprüfung bestehender Gasbrunnen, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept, NKI-Fördermittel, begleitende FID-Begehungen, Deponie Deiderode, Gasprognose, Maßnahmenkatalog, Monitoringkonzept, Deponiegasbehandlungsoptionen, Nachsorgereduzierung, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2016-2017

 

Potenzialanalyse einschließlich Voruntersuchungen zur standortspezifischen Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) für die ehemalige Deponie Stemwarde I

Auftraggeber: Stadtreinigung Hamburg

Stichworte: Potenzialanalyse, Ausschreibung von Bohrmaßnahmen, Bohrbegleitung, Abfallfeststoffprobenahme, Kontrollpegel, Gasabsaug- und Belüftungsversuch, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept, NKI-Fördermittel, begleitende FID-Begehungen, Deponie Stemwarde I, Gasprognose, Maßnahmenkatalog, Monitoringkonzept, Deponiegasbehandlungsoptionen, Nachsorgereduzierung, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2016-2017

 

Fremdüberwachung zur regelmäßigen Überprüfung der geforderten Ablagerungseigenschaften des MBA-Materials auf der Deponie Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Anstalt des öffentlichen Rechts

Stichworte: MBA-Output, Ablagerungsverhalten, Standsicherheitsuntersuchungen, Wasser- und Gashaushalt

Laufzeit: 2016-2017

 

Deponie Vereinigte Ville: Gesamtkonzept zum Weiterbetrieb der Deponie sowie Bearbeitung von Detailfragestellungen zu deponietechnischen und betrieblichen Maßnahmen

Auftraggeber: AVG Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln mbH

Stichworte: Deponieerweiterung, Deponie auf Deponie, Gashaushalt, Wasserhaushalt, Setzungsverhalten, Nachhaltigkeit

Laufzeit: ab 2016

 

Potenzialanalyse einschließlich Voruntersuchungen zur standortspezifischen Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) für die Zentraldeponie Lüneburg, Bardowick

Auftraggeber: GfA Lüneburg gKAöR, Bardowick

Stichworte: Potenzialanalyse, Ausschreibung von Bohrmaßnahmen, Bohrbegleitung, Abfallfeststoffprobenahme, Kontrollpegel, Gasabsaug- und Belüftungsversuch, Deponiebelüftung, Klimaschutzteilkonzept, NKI-Fördermittel, begleitende FID-Begehungen, Deponie Bardowick, Gasprognose, Deponiegasbehandlungsoptionen, Nachsorgereduzierung, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2015 - 2016

 

Potenzialanalyse einschließlich Voruntersuchungen zur standortspezifischen Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) für die Deponie Woltersdorf

Auftraggeber: Landkreis Lüchow-Dannenberg, Abfallwirtschaft

Stichworte: Potenzialanalyse, Ausschreibung von Bohrmaßnahmen, Bohrbegleitung, Abfallfeststoffprobenahme, Kontrollpegel, Gasabsaug- und Belüftungsversuch, Funktionsprüfung bestehender Gasbrunnen, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept, NKI-Fördermittel, begleitende FID-Begehungen, Deponie Woltersdorf, Gasprognose, Maßnahmenkatalog, Monitoringkonzept, Deponiegasbehandlungsoptionen, Nachsorgereduzierung, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2016

 

Planung und Realisierung von Kombibrunnen, Speicherbecken und technischer Ausrüstung für die Deponie Vereinigte Ville

Auftraggeber: AVG Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln mbH

Stichworte: Planungsleistungen (HOAI Leistungsphasen 3-9), Erkundungsbohrungen, Kombibrunnen, Gas- und Sickerwasseranschlüsse, Pumpenausstattung, Sickerwasserspeicherbecken, Schwimmpontons

Laufzeit: ab 2016

 

Methanemissionsmessungen an Mieten des Abfallzwischenlagers am Deponiestandort "Grauer Wall" in Bremerhaven
Auftraggeber: BEG Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH

Stichworte: Methanemissionsmessungen, FID-Begehung, FID-Kartierung, Abfallzwischenlager

Laufzeit: 2016-2017

 

Deponie Vereinigte Ville: Beurteilung des Wasserhaushalts und Entwicklung von Maßnahmen zur Beeinflussung des Wasserhaushalts
Auftraggeber: AVG Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln mbH

Stichworte: IST-Standserhebung, geologische/hydrogeologische Situation, Basisabdichtung, Wasserhaushaltsbetrachtungen, Sickerwassermengen,

Sickerwasserbeschaffenheit, temporäre Oberflächenabdeckungssysteme, Pumpbetrieb, Versickerungsbecken, Zeitplan, Kostenbetrachtung

Laufzeit: 2016

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die ehemalige Deponie Stemwarde I

Auftraggeber: Stadtreinigung Hamburg

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Deponie Stemwarde I, Gasprognose, Klimaschutzteilkonzept, Deponiegasbehandlungsoptionen, aerobe in situ Stabilisierung, Nachsorgereduzierung, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2016

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die Deponie Deiderode

Auftraggeber: Landkreis Göttingen, Umweltamt

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Deponie Deiderode, Gasprognose, Klimaschutzteilkonzept, Deponiegasbehandlungsoptionen, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Nachsorgereduzierung, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2016

 

Beantragung von investiven Fördermitteln zur aerobe in situ Stabilisierung der Deponie Helvesiek im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich zur Minderung von Treibhausgas-Emissionen

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Rotenburg (Wümme)

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, investive Fördermaßnahme, Deponie Helvesiek, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Nachsorgereduzierung, Klimaschutzteilkonzept, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2016

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die ehemalige Zentraldeponie Leppe

Auftraggeber: Bergischer Abfallwirtschaftsverband (BAV), Engelskirchen

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Deponie Leppe, Gasprognose, Klimaschutzteilkonzept, Deponiegasbehandlungsoptionen, aerobe in situ Stabilisierung

Laufzeit: 2016

 

Planung, Baubegleitung, Betrieb und technisch-fachliche Begleitung der gastechnischen Sanierung der Übergangsdeponie St. Wendel-Petrolseich

Auftraggeber: EVS Gesellschaft für Abfallwirtschaft mbH, Saarbrücken

Kooperation: Dr. Marx GmbH, Spiesen-Elversberg

Stichworte: Planungsleistungen (HOAI 3-9), örtliche Bauüberwachung, technische Realisierung, besondere Leistungen, Beantragung von Investitionsfördermitteln der NKI-Klimaschutzinitiative, fachliche Begleitung der aeroben in situ Stabilisierung

Laufzeit: ab 2015

 

FID-Begehung der Altdeponie Höltigbaum, Hamburg, zur Ermittlung von Deponiegasemissionen über die Oberfläche

Auftraggeber: Stadtreinigung Hamburg

Stichworte: FID-Begehung, unkontrollierte Deponiegasemissionen, Klimaschutz, Emissionsminderungsmaßnahmen, Optimierung der Gaserfassung

Laufzeit: 2015 und 2016

 

Beantragung von investiven Fördermitteln zur aerobe in situ Stabilisierung der Deponie Goldlauter III im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich zur Minderung von Treibhausgas-Emissionen

Auftraggeber: Stadt Suhl/Thüringen, Umwelt- und Bauaufsichtsamt

Stichworte: NKI Nationale Klimaschutzinitiative, investive Fördermaßnahme, Deponie Goldlauter III, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, kontrollierte Übersaugung, Klimaschutzmaßnahme

Laufzeit: 2015/2016

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die Deponie Woltersdorf

Auftraggeber: Landkreis Lüchow-Dannenberg, Abfallwirtschaft

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Deponie Woltersdorf, Gasprognose, Klimaschutzteilkonzept, Deponiegasbehandlungsoptionen, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Nachsorgereduzierung, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2015

 

Potenzialanalyse einschließlich Voruntersuchungen zur standortspezifischen Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) für die Deponie Goldlauter III

Auftraggeber: Stadt Suhl/Thüringen, Umwelt- und Bauaufsichtsamt

Stichworte: Potenzialanalyse, Gasabsaug- und Belüftungsversuch, Funktionsprüfung bestehender Gasbrunnen, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept, NKI-Fördermittel, Deponie Goldlauter III, begleitende FID-Begehungen

Laufzeit: 2015

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die Deponie Bardowick

Auftraggeber: GfA Lüneburg gKAöR, Bardowick

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Deponie Bardowick, Gasprognose, Klimaschutzteilkonzept, Deponiegasbehandlungsoptionen, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Nachsorgereduzierung, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2015

 

Zuarbeit zur Nachsorgekostenermittlung für die Deponien Flörsheim-Wicker, Brandholz und der Schlackedeponie Offenbach

Auftraggeber: RMN Rhein-Main Deponienachsorge GmbH, Flörsheim-Wicker

Stickworte: Langzeitverhalten, Nachsorgeaufwand, Kostenermittlung, Prognosen zum Deponieverhalten, Gas- und Wasserhaushalt, Stilllegung und Nachsorge

Laufzeit: 2015

 

Optimierung der Gaserfassung der Deponie Vereinigte Ville

Auftraggeber: Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln (AVG Köln mbH)

Stichworte: Konzepterstellung, Schwachstellenanalyse Gaserfassungssystem, Untersuchungen zum Gashaushalt, Konzeption Ertüchtigung Gaserfassungssystem, Kostenabschätzungen, Planungsleistungen

Laufzeit: 2013-2015

 

Auswertung und Dokumentation der Grundwassermonitoringdaten für die Altdeponie Kuhstedt

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Grund- und Oberflächenwassermonitoring, Deponiejahresbericht

Laufzeit: 2015

 

Methanemissionsmessungen an der Mieten des Abfallzwischenlagers am Deponiestandort "Grauer Wall" in Bremerhaven

Auftraggeber: BEG Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH

Stichworte: Methanemissionsmessungen, FID-Begehung, FID-Kartierung, Abfallzwischenlager

Laufzeit: 2014-2015

 

Fachgespräch "Flächeninanspruchnahme - Deponiefolgenutzung" am 24.11.2014 bei der DBU in Osnabrück

Auftraggeber und Kooperationspartner: DBU - Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück

Stichworte: Altablagerungen und Altdeponien, "Ist Flächenbedarfsdeckung durch Nutzung ehemaliger Deponiestandorte ein relevantes Thema?"; "Defizitanalyse: Kriterien zur nutzungsbezogenen "Risiko"-Bewertung von Altablagerungen."; "Defizitanalyse: Kriterien zu nutzungsbezogenen Sanierungs- und Behandlungsmöglichkeiten zur nachhaltigen Verminderung des Gefährdungspotenzials"; "Defizitanalyse: Kriterien für standortbezogene Nutzungsarten"

 

Aerobe in situ Stabilisierung der Deponie Bornum, Landkreis Wolfenbüttel

Auftraggeber: Landkreis Wolfenbüttel

Stichworte: NKI Nationale Klimaschutzinitiative, investive Fördermaßnahme, Deponie Bornum, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzmaßnahme, Gasmonitoring, Betriebsoptimierung

Laufzeit: 2014-2022

 

Durchführung einer Potenzialanalyse einschließlich Voruntersuchungen zur standortspezifischen Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) für die Deponie Wesendorf

Auftraggeber: Fachbereich Umwelt, Landkreis Gifhorn

Stichworte: Potenzialanalyse, Gasabsaug- und Belüftungsversuch, Funktionsprüfung bestehender Gasbrunnen, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept, NKI-Fördermittel, Deponie Wesendorf, begleitende FID-Begehungen

Laufzeit: 2014-2015

 

Durchführung einer Potenzialanalyse einschließlich Voruntersuchungen zur standortspezifischen Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) für die Deponie Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Soltau

Stichworte: Potenzialanalyse, Abfallfeststoffuntersuchungen, Gasabsaug- und Belüftungsversuch, Vorbereitung von Erkundungsbohrungen, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept, NKI-Fördermittel, Deponie Hillern, begleitende FID-Begehungen

Laufzeit: 2014-2015

 

Auswertung und Dokumentation der Grundwassermonitoringdaten für die Altdeponie Kuhstedt

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Grundwassermonitoring, Deponiejahresbericht

Laufzeit: 2014

 

Durchführung einer Potenzialanalyse einschließlich Voruntersuchungen zur standortspezifischen Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) am Standort Deponie Coesfeld-Höven

Auftraggeber: Wirtschaftsbetriebe Kreis Coesfeld GmbH

Stichworte: Potenzialanalyse, Abfallfeststoffuntersuchungen, Gasabsaug- und Belüftungsversuch, Vorbereitung von Erkundungsbohrungen, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept, NKI-Fördermittel, Deponie Coesfeld-Höven, begleitende FID-Begehungen

Laufzeit: 2014-2015

 

Stilllegung und Nachsorge AWZ - Deponiebelüftung, Erstellung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) für die Deponie Mechernich

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat, Tiefbau und Abfallentsorgung

Stichworte: Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Gasabsaug- und Belüftungsversuch, Deponie Mechernich, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Nachsorgereduzierung, Klimaschutzteilkonzept, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2014-2015

 

Unterstützung, betriebliche Begleitung und Auswertung eines mehrmonatigen Gasabsaugversuchs auf der Schlickdeponie Feldhofe

Auftraggeber: HPA - Hamburg Port Authority

Stichworte: Deponieschwachgasbehandlungsverfahren, Zuarbeit bei Ausschreibung, Begleitung der Installation und Inbetriebnahme, Betriebsbegleitung, Bewertung

Laufzeit: 2014-2015

 

Nachkontrolle des Entgasungssystems der Betriebsdeponie Remondis GmbH, Eckernförder Landstraße

Auftraggeber: TBZ - Technisches Betriebszentrum, Anstalt öffentlichen Rechts, Flensburg

Stichworte: Wirksamkeitskontrolle, Biofilter/Gasfenster, Gasmonitoring an Messpegeln, FID-Begehungen

Laufzeit: 2010-2014

 

Stilllegung der Deponie Wesendorf - Fachliche sowie betriebliche Unterstützung im Gaserfassungs- und Gasverwertungsbetrieb auf der Deponie Wesendorf (Landkreis Gifhorn)

Auftraggeber: Remondis GmbH & Co. KG, Region Nord, Kiel

Stichworte: Deponiegasverwertung, Betriebsoptimierung, FID-Begehung, Deponie Wesendorf, Deponiejahresbericht (Erklärung zum Deponieverhalten: Auswertung und Dokumentation der Monitoringdaten: Grundwasser, Sickerwasser, Setzungen (Oberfläche, Deponiebasis), Deponiegas, Funktionstüchtigkeit des Gas- und Sickerwassererfassungssystems) (Landkreis Gifhorn, Niedersachsen)

Laufzeit: 2009-2015

 

Überprüfung der methodischen Grundlagen zur Bestimmung der Methanbildung in Deponien - FKZ 3714 34 317 0

Fördernde Institution: Umweltbundesamt, Dessau (UBA)

Projektpartner: Ingenieurgruppe RUK GmbH, Stuttgart

Stichworte: Methanemissionen, Deponiegas, Gasbildungsrate, unbehandelter Abfall, Ablagerungs- und Emissionsverhalten, Siedlungsabfalldeponien, Parameterentwicklung, FOD-Modell, Laborversuche

Laufzeit: 2014-2017

 

Örtliche Bauüberwachung bei der Aufbringung einer temporären Oberflächenabdeckung in der Nordböschung der Deponie Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Kommunale Anstalt des Landkreises Heidekreis

Stichworte: temporäre Oberflächenabdeckung, Kunststoffdichtungsfolie, örtliche Bauüberwachung

Laufzeit: 2014

 

Abschätzung zum zukünftigen Emissions- und Deponieverhalten der Deponien Flörsheim-Wicker, Brandholz und der Schlackedeponie Offenbach

Auftraggeber: RMN Rhein-Main Deponienachsorge GmbH, Flörsheim-Wicker

Stickworte: Deponieemissionsverhalten, Gas- und Wasserhaushalt, Sickerwasserprognose, Gasprognose, Stilllegung und Nachsorge, Oberflächenabdichtung, Setzungsverhalten

Laufzeit: 2014

 

Methanemissionsmessungen an der Ballenmiete des Abfallzwischenlagers am Deponiestandort "Grauer Wall" in Bremerhaven

Auftraggeber: BEG Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH

Stichworte: Methanrmissionsmessungen, FID-Begehung, FID-Kartierung, Abfallzwischenlager, Abfallballenmiete, Rückbau

Laufzeit: 2014

 

Fachliche Bewertung eines CDM-Deponiegasprojektes in Malaysia

Auftraggeber: 8.2 Consulting AG, Hamburg

Stichworte: Deponie Bercham, Ipoh, Malaysia, CDM, Deponiegasverwertung (BHKW), Emissionsrechtehandel, Methan- und CO2-Emissionen, deponietechnische Machbarkeitsstudie, Gasprognose

Laufzeit: 2014

 

Wiederkehrende Prüfung des Deponiegaserfassungssystems gemäß BetrSichV auf der Deponie Stemwarde und "Oher Tannen"

Auftraggeber: Stadtreinigung Hamburg

Stichworte: Deponiegaserfassungssystem inkl. Rohgasanalytik und Raumüberwachung, Prüfung gemäß §15 BetrSichV und GUV-R 127, Ordnungsprüfung, technische Prüfung, Kreis Stormarn, befähigte Person gemäß TRBS 1203

Laufzeit: 2014

 

Wiederkehrende Prüfung des Deponiegaserfassungs- und -behandlungssystems gemäß BetrSichV auf der Deponie Neu Wulmstorf

Auftraggeber: Stadtreinigung Hamburg

Stichworte: Deponiegaserfassungssystem inkl. Rohgasanalytik und Raumüberwachung, Hochtemperaturfackel, BHKW, Prüfung gemäß §15 BetrSichV und GUV-R 127, Ordnungsprüfung, technische Prüfung, Landkreis Harburg, befähigte Person gemäß TRBS 1203

Laufzeit: 2014

 

Oberflächenabdichtung Altdeponie Kuhstedt

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), AWR Abfallwirtschaft

Stichworte: Profilierung, Ausgleichsschicht, Oberflächenentwässerung, Kunststoffdichtungsbahn, qualifizierte Rekultivierungsschicht (BQS), Passiventgasung, Methanoxidation, örtliche Bauüberwachung, SiGeKo

Laufzeit: 2014

 

Planungs-/Ingenieurleistungen zur Aufbringung einer temporären Oberflächenabdeckung in der Nordböschung der Deponie Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Kommunale Anstalt des Landkreises Heidekreis

Stichworte: temporäre Oberflächenabdeckung, Kunststoffdichtungsfolie, HOAI-Leistungsphasen 3-6

Laufzeit: 2014

 

Optimierung des Gashaushalts der Deponie Coesfeld-Höven: Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich

Auftraggeber: Wirtschaftsbetriebe Kreis Coesfeld GmbH

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Deponie Coesfeld-Höven, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Nachsorgereduzierung, Klimaschutzteilkonzept, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2014

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die Deponie Vereinigte Ville

Auftraggeber: AVG Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln mbH

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Deponie Vereinigte Ville, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Nachsorgereduzierung, Klimaschutzteilkonzept, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2014

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die Deponie Mechernich

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat, Tiefbau und Abfallentsorgung

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Deponie Mechernich, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Nachsorgereduzierung, Klimaschutzteilkonzept, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2014

 

Fremdüberwachung zur regelmäßigen Überprüfung der geforderten Ablagerungseigenschaften des MBA-Materials auf der Deponie Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Kommunale Anstalt des Landkreises Heidekreis

Stichworte: MBA-Output, Ablagerungsverhalten, Standsicherheitsuntersuchungen, Wasser- und Gashaushalt

Laufzeit: 2014-2015

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die Deponie Helvesiek

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Rotenburg (Wümme)

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Deponie Helvesiek, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Nachsorgereduzierung, Klimaschutzteilkonzept, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2014

 

Aerobe in situ Stabilisierung der Deponie Bornum, Landkreis Wolfenbüttel

Auftraggeber: Landkreis Wolfenbüttel

Stichworte: NKI Nationale Klimaschutzinitiative, investive Fördermaßnahme, Deponie Bornum, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzmaßnahme, HOAI-Leistungsphasen 3-9, örtliche Bauüberwachung, Explosionsschutzdokument, SiGeKo

Laufzeit: 2013-2014

 

Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) für die Altdeponie Hellsiek

Auftraggeber: Abfallbeseitigungs-GmbH Lippe (ABG Lippe), Lemgo

Stichworte: Potenzialanalyse, Abfallfeststoffuntersuchungen, Gasabsaug- und Belüftungsversuch, Ausschreibung von Bohrarbeiten, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept, NKI-Fördermittel, Deponie Hellsiek, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept

Laufzeit: 2013-2014

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die Deponie Wesendorf

Auftraggeber: Landkreis Gifhorn, Die Landrätin, FB 9 Umwelt

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Deponie Wesendorf, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Nachsorgereduzierung, Klimaschutzteilkonzept, Nachhaltigkeit

Laufzeit: 2014

 

Gastechnische Sanierung der Altlast S 03, Blankeneser Chaussee in Schenefeld

Auftraggeber: Kreis Pinneberg, Fachdienst Umwelt

Kooperation: Dr.-Ing. Kai Heining, Planung und Beratung in der Verfahrenstechnik (Nindorf)

Stichworte: Gasfassung, Gasbehandlung, Biofilterbetrieb, Betriebsführung, Betriebsoptimierung, passive Belüftung, maßnahmenbegleitendes Monitoring, Regelmonitoring, Gasspurenstoffanalytik, Olfaktometrie

Laufzeit: 2007-2014

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die Altablagerung Kiel-Drachensee

Auftraggeber: Landeshauptstadt Kiel, Umweltschutzamt

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Altablagerung Kiel-Drachensee, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Nachhaltigkeit, Nachsorgereduzierung, Klimaschutzteilkonzept

Laufzeit: 2013-2014

 

Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI)

Auftraggeber: Landkreis Harburg, DS Abfallwirtschaft

Stichworte: Potenzialanalyse, Deponie Dibbersen, NKI Nationale Klimaschutzinitiative, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept, Gaspegelbohrung, Abfallfeststoffprobenahme, Feststoffuntersuchungen, Gasabsaug- und Belüftungsversuche

Laufzeit: 2013-2014

 

Zuarbeit zur Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Nationale Klimaschutzinitiative, Potenzialanalyse, Deponie, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept

Laufzeit: 2013-2014

 

Untersuchungen zum Deponiegashaushalt und zu Gasbehandlungsoptionen auf der Schlickdeponie Feldhofe

Auftraggeber: HPA - Hamburg Port Authority

Stichworte: Gashaushaltsbetrachtungen, Gasmonitoring-Begleitung, Gasabsaugversuch, FID-Begehungen, Beurteilung, Konzeptentwicklung

Laufzeit: 2013-2014

 

Nachkontrolle des Entgasungssystems der Betriebsdeponie Remondis GmbH, Eckernförder Landstraße

Auftraggeber: Technisches Betriebszentrum, Anstalt öffentlichen Rechts, Sondervermögen Infrastruktur, Flensburg

Stichworte: Wirksamkeitskontrolle, Biofilter/Gasfenster, Gasmonitoring an Messpegeln, FID-Begehungen

Laufzeit: 2010-2013

 

Planung und Bau einer temporären Oberflächenabdeckung der Abfalldeponie Helvesiek, Bauabschnitt VII

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), AWR Abfallwirtschaft

Stichworte: Sickerwasserminimierung, temporäre Oberflächenabdeckung, HOAI-Leistungsphasen 3-9, örtliche Bauüberwachung

Laufzeit: 2013-2014

 

Prüfung der Deponiegasbehandlungsoptionen auf der Deponie Wesendorf

Auftraggeber: Remondis GmbH & Co. KG, Region Nord, Gifhorn

Stichworte: Deponiegaserfassung, -behandlung/-verwertung, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, aerobe in situ Stabilisierung/Deponiebelüftung, Deponie Wesendorf (Landkreis Gifhorn, Niedersachsen)

Laufzeit: 2013

 

Optimierung der Gaserfassung der Deponie Vereinigte Ville

Auftraggeber: Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln (AVG Köln mbH)

Stichworte: Konzepterstellung, Schwachstellenanalyse Gaserfassungssystem, Untersuchungen zum Gashaushalt, Konzeption Ertüchtigung Gaserfassungssystem, Kostenabschätzungen, Planungsleistungen

Laufzeit: ab 2013

 

Gasemissionsmessungen auf der Altablagerung Nr. 24, Altdeponie Husumer Straße in Flensburg

Auftraggeber: TBZ - Technisches Betriebszentrum AöR, Flensburg

Stichworte: Deponiegasemissionen, Altablagerung, Gashaushalt, Gasmonitoring, Gefährdungsbeurteilung, FID-Begehungen

Laufzeit: 2013-2015

 

Bebauung von Altablagerungen - Aufbereitung des aktuellen Wissensstandes und Literaturrecherche

Auftraggeber: BSU - Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Amt für Umweltschutz, Hamburg

Stichworte: Deponiegasemissionen, Altablagerung, Gashaushalt, Standortbedingungen, Gefährdungsbeurteilung, Sanierungsmöglichkeiten (technische und bauliche Maßnahmen)

Laufzeit: 2013

 

Durchführung eines Gasmonitorings und Beurteilung der Gasemissionen im Bereich der Altablagerung Klostermarsch in Itzehoe

Auftraggeber: Bauamt/Umweltabteillung, Stadt Itzehoe

Stichworte: Methanfreisetzung, Gasmonitoring, Pegelbeprobung, FID-Gebäudebegehung, gastechnische Sicherungsmaßnahmen, Oberflächenversiegelung, gewerbliche Nutzung

Laufzeit: 2006-2013

 

Detailuntersuchung Altablagerung Nr. 55; Reitanlage Osterallee - Durchführung von Gasemissionsmessungen und Auswertung der Messergebnisse

Auftraggeber: Stadt Flensburg

Stichworte: Deponiegasemissionen, bebaute Altablagerung, Gashaushalt, Gasmonitoring, Pegelbeprobung, FID-Begehungen, Gefährdungsbeurteilung

Laufzeit: 2013

 

Planung der endgültigen Oberflächenabdichtung für die Altdeponie Kuhstedt

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), AWR Abfallwirtschaft

Stichworte: Räumung Oberflächenbewuchs und baulicher Einrichtungen, Umprofilierung, Oberflächenentwässerung, qualifizierte Oberflächenabdichtung, passive Entgasungssysteme, HOAI-Leistungsphasen 5-9

Laufzeit: 2013-2014

 

Entwicklung und Erprobung eines Beratungswerkzeugs zur Steigerung des Klimaschutzes auf Altdeponien (ORKESTRA 2)

Fördernde Institution: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), Osnabrück

Kooperationspartner: GFA ENVEST GmbH Hamburg; Deutsche Umwelthilfe e.V. Berlin

Stichworte: Klimaschutz, aerobe in situ Stabilisierung, Deponiebelüftung, Klimaschutz, NKI-Förderprogramm, 100 Deponien-Programm, politische Flankierung, Anwendersensibilisierung, Kommunikationsinitiativen

Laufzeit: 2013-2014

 

Planung und gutachterliche Begleitung einer aktiven Deponiebelüftungsmaßnahme auf der Deponie Stemwarde 2

Auftraggeber: Stadtreinigung Hamburg

Stichworte: Planung des Belüftungssystems, Anpassung an das vorhandene Gaserfassungs- und Aerobisierungssystem, fachliche Begleitung von Baumaßnahmen, fachliche Begleitung der Deponiebelüftungsmaßnahme (aktive Luftzugabe)

Laufzeit: 2013-2014

 

Beantragung von investiven Fördermitteln zur aerobe in situ Stabilisierung der Deponie Bornum im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich zur Minderung von Treibhausgas-Emissionen

Auftraggeber: Landkreis Wolfenbüttel

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, investive Fördermaßnahme, Deponie Bornum, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzmaßnahme

Laufzeit: 2013

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die Altdeponie "Am Lehmberg"

Auftraggeber: Landkreis Ludwigsburg

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Potenzialanalyse, Deponie "Am Lehmberg", Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept

Laufzeit: 2013

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich für die Altdeponie Hellsiek

Auftraggeber: Abfallbeseitigungs-GmbH Lippe (ABG Lippe), Lemgo

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Potenzialanalyse, Deponie Hellsiek, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept

Laufzeit: 2013

 

Beantragung von Fördermitteln zur Durchführung einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der BMU Klimaschutzinitiative (NKI) beim Projektträger Jülich

Auftraggeber: Landkreis Harburg, DS Abfallwirtschaft

Stichworte: Antragstellung, NKI-Fördermittel, Potenzialanalyse, Deponie Dibbersen, Deponiebelüftung, aerobe in situ Stabilisierung, Klimaschutzteilkonzept

Laufzeit: 2013

 

Aktualisierung der Kostenermittlung für die Nachsorge der Zentraldeponie Leppe

Auftraggeber: Bergischer Abfallwirtschaftsverband (BAV), Engelskirchen

Stichworte: Deponiestilllegung, Deponienachsorge, Rückstellungsberechnung, Siedlungsabfalldeponie

Laufzeit: 2013

 

Planung einer temporären Oberflächenabdeckung der Abfalldeponie Helvesiek und Ertüchtigung und Erweiterung des Gaserfassungssystems

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), AWR Abfallwirtschaft

Stichworte: Sickerwasserminimierung, Gaserfassung, temporäre Oberflächenabdeckung, HOAI-Leistungsphasen 3-9, örtliche Bauüberwachung, Sicherheits- und Gesundheitskoordination (SiGeKo)

Laufzeit: 2011-2013

 

Planung und Vorbereitung der Umrüstung der Deponiegasbehandlung auf der Altdeponie Swisttal-Straßfeld im Kreis Euskirchen

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Gashaushaltsbetrachtung, modifiziertes Gaserfassungs- und Gasbehandlungssystem, Planungsleistungen

Laufzeit: 2012-2013

 

Planung einer temporären Oberflächenabdeckung der Abfalldeponie Helvesiek und Ertüchtigung und Erweiterung des Gaserfassungssystems

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), AWR Abfallwirtschaft

Stichworte: Sickerwasserminimierung, Gaserfassung, temporäre Oberflächenabdeckung, HOAI-Leistungsphasen 3-9, örtliche Bauüberwachung, Sicherheits- und Gesundheitskoordination (SiGeKo)

Laufzeit: 2011-2012

 

Ergänzende Untersuchungen zur aktiven Deponiebelüftung zur Optimierung des Stabilisierungsbetriebs der Deponie Stemwarde 2

Auftraggeber: Stadtreinigung Hamburg

Stichworte: Planung von Gaskontrollpegeln, fachliche Begleitung von Bohrmaßnahmen und Durchführung von Abfallfeststoffprobennahmen Wasserhaushaltsbetrachtungen, Erarbeitung eines Entwässerungskonzepts, Planung der Oberflächenentwässerung, fachliche Begleitung eines Belüftungsversuchs (aktive Luftzugabe)

Laufzeit: 2012

 

Planungsleistungen zur Aufbringung einer temporären Oberflächenabdeckung im Plateaubereich der Deponie Hillern und Erweiterung des Gaserfassungssystems

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Kommunale Anstalt des Landkreises Heidekreis

Stichworte: temporäre Oberflächenabdeckung, Kunststoffdichtungsfolie, Erweiterung des Gaserfassungssystems, Infiltrationssystem, HOAI-Leistungsphasen 3-6, örtliche Bauüberwachung

Laufzeit: 2011-2012

 

Planungsleistungen zur Aufbringung einer temporären KDF-Oberflächenabdeckung und zur Erweiterung des Gaserfassungssystems auf der Deponie Wesendorf

Auftraggeber: Remondis GmbH & Co. KG, Region Nord, Gifhorn

Stichworte: Sickerwasserminimierung, temporäre Oberflächenabdeckung, Erweiterung des Gaserfassungssystems, Änderungsanzeige, HOAI-Leistungsphasen 5-9, örtliche Bauüberwachung, sicherheitstechnischen Prüfung der Deponiegaserfassung, -behandlung/-verwertung, Deponie Wesendorf (Landkreis Gifhorn, Niedersachsen)

Kooperation: Dr. Zander GmbH, Braunschweig

Laufzeit: 2011-2012

 

Durchführung von Gasemissionsmessungen einschließlich Messungen mittels temporärer Bodenluftsonden auf der Altdeponie Husumer Straße in Flensburg

Auftraggeber: Stadt Flensburg

Stichworte: Deponiegasemissionen, Altablagerung, Gashaushalt, Gasmonitoring, Gefährdungsbeurteilung

Laufzeit: 2012

 

Durchführung von Gasemissionsmessungen auf der bebauten und gewerblich genutzten Altablagerung Nr. 55 in Flensburg

Auftraggeber: Stadt Flensburg

Stichworte: Deponiegasemissionen, Altablagerung, Gashaushalt, Gasmonitoring, Pegelbeprobung, FID-Begehungen, Gefährdungsbeurteilung

Laufzeit: 2012

 

Absaugversuche auf der Abfalldeponie Helvesiek

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), AWR Abfallwirtschaft

Stichworte: Absaugversuch, Emissionsverhalten, Deponiegashaushalt, Deponiestilllegung, Deponienachsorge, in situ Deponiebelüftung, Aerobisierung

Laufzeit: 2012

 

Leistungen als SiGeKo im Rahmen der Aufbringung temporäre Abdeckungen und Installation ergänzender Gasbrunnen auf der Deponie Wesendorf

Auftraggeber: Remondis GmbH & Co. KG, Region Nord, Gifhorn

Stichworte: temporäre Oberflächenabdeckung, Erweiterung des Gaserfassungssystems, SiGeKo, Deponie Wesendorf (Landkreis Gifhorn, Niedersachsen)

Laufzeit: 2012

 

Fremdüberwachung zur regelmäßigen Überprüfung der geforderten Ablagerungseigenschaften des MBA-Materials auf der Deponie Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Kommunale Anstalt des Landkreises Heidekreis

Stichworte: MBA-Output, Ablagerungsverhalten, Standsicherheitsuntersuchungen, Wasser- und Gashaushalt

Laufzeit: 2012-2013

 

Belüftungsversuch - Voruntersuchung zur standortspezifischen Auslegung eines in situ-Belüftungsverfahrens zur Verbesserung des Deponieverhaltens der Deponie Bornum

Auftraggeber: Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Wolfenbüttel

Stichworte: Belüftungsversuch, Emissionsverhalten, Deponiegashaushalt, Deponiestilllegung, Deponienachsorge, in situ Deponiebelüftung, Aerobisierung

Laufzeit: 2012

 

Maßnahmenbegleitendes Monitoring der energieautarken passiven Nachaerobisierung der Altdeponie Kuhstedt unter Einsatz von windbetriebenen Belüftungssystemen

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: windbetriebene Belüftungssysteme, energieautarke Deponieaerobisierung, Monitoringprogramm, Versuchsfeldbetreuung (tonmineralische Abdichtung, Bentonitmatte, Kapillarsperre), Deponiejahresbericht

Laufzeit: 2008-2012

 

Durchführung eines Gasmonitorings und Beurteilung der Gasemissionen im Bereich der Altablagerung Klostermarsch in Itzehoe

Auftraggeber: Bauamt/Umweltabteilung, Stadt Itzehoe

Stichworte: Methanfreisetzung, Gasmonitoring, FID-Gebäudebegehung, gastechnische Sicherungsmaßnahmen, Oberflächenversiegelung, gewerbliche Nutzung

Laufzeit: 2006-2012

 

Methanemissionen aus der Ablagerung von mechanisch-biologisch behandelten Abfällen - FKZ 360 16 036
( Abschlussbericht als pdf-Datei - ca. 1 MB; Kurzfassung: deutsch / english)

Fördernde Institution: Umweltbundesamt, Dessau (UBA)

Stichworte: Methanemissionen, Deponiegas, MBA-Deponie, mechanisch-biologisch behandelter Abfall, Ablagerungs- und Emissionsverhalten

Laufzeit: 2011

 

Aerobe in situ Stabilisierung der ehemaligen Deponie Halberbracht

Auftraggeber: Kreis Olpe, Fachdienst Umwelt

Stichworte: Anlagenplanung (Gasbrunnen, Gasleitungen, Gasverteilerstation, Verdichterstation, Abluftbehandlung), HOAI-Leistungsphasen 5-9, Explosionsschutzdokument, SiGe-Koordination, ingenieurtechnische Betriebsbetreuung, aerobe in situ Stabilisierung, Deponiebelüftung, Grundwasser- und Klimaschutz

Laufzeit: 2010-2013

 

ORKESTRA - Methodenentwicklung zum Emissionshandel für die Reduktion klimarelevanter Deponiegasemissionen durch Einsatz der aeroben in situ Stabilisierung in Kombination mit der thermischen Abluftbehandlung

Fördermittelgeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), Osnabrück

Kooperationspartner: GFA Envest GmbH Hamburg; Deutsche Umwelthilfe e.V. Berlin

Stichworte: Klimaschutz, aerobe in situ Stabilisierung, Methodenentwicklung, Emissionshandel, PDD, Methodenvalidierung, Anwendersensibilisierung, politische Flankierung

Laufzeit: 2010-2013

 

Untersuchung des Gashaushalts der Altablagerung Nr. 55 in Flensburg - Beurteilung methanhaltiger Gasemissionen

Auftraggeber: Stadt Flensburg

Stichworte: Deponiegasemissionen, Altablagerung, Gefährdungsbeurteilung

Laufzeit: 2011-2012

 

Voruntersuchung zur standortspezifischen Auslegung eines in situ-Belüftungsverfahrens zur Verbesserung des Deponieverhaltens der Deponie Bornum

Auftraggeber: Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Wolfenbüttel

Stichworte: Abfallfeststoffuntersuchungen inkl. Probenahme, Ermittlung und Bewertung des IST-Zustandes, Emissionsverhalten, Setzungsverhalten, Wasserhaushalt, Deponiegashaushalt, Deponiestilllegung, Deponienachsorge

Laufzeit: 2011

 

Erstellung eines gutachterlichen Konzeptes zur weiteren Deponienachsorge unter Berücksichtigung flankierender Maßnahmen zur Verbesserung des Deponieverhaltens

Auftraggeber: Landkreis Harburg, DS Abfallwirtschaft

Stichworte: Ermittlung und Bewertung des IST-Zustandes, Prognose von Wasser- und Gashaushalt, Nachsorgemaßnahmen, Kostenbetrachtung

Laufzeit: 2011

 

Maßnahmen zur weitergehenden Reduzierung des Sickerwasseranfalls auf der Deponie Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Kommunale Anstalt des Landkreises Soltau-Fallingbostel

Stichworte: klimatische Sickerwasserneubildung, Wasserhaushaltsbetrachtung, temporäre Oberflächenabdeckung, Variantenbetrachtung, Systemvorauswahl, Kostenbetrachtung

Laufzeit: 2011

 

Erarbeitung eines Stilllegungskonzeptes und gutachterliche Vorbereitung von Planungen unter Berücksichtigung flankierender Maßnahmen zur Verbesserung des Deponieverhaltens für die Deponie Bornhausen

Auftraggeber: KreisWirtschaftsBetriebe Goslar (kAöR)

Stichworte: Stilllegungskonzept, Gashaushalt, Setzungsverhalten, klimatische Sickerwasserneubildung, Wasserhaushaltsbetrachtung, temporäre Oberflächenabdeckung, Stabilisierungsmaßnahmen

Laufzeit: 2011

 

Fachtechnische Begleitung der Sanierungsplanung für eine Altablagerung in Hamburg-Lokstedt

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), Amt für Umweltschutz, Bodenschutz/Altlasten, Hamburg

Stichworte: Untersuchungskonzept, Gasbildungs- und Setzungspotenzial, Sanierungskriterien, gastechnische Sanierung (aktive, passive und bauliche Maßnahmen), Begleitung von Brunnenbohrmaßnahmen

Laufzeit: 2010-2011

 

Gutachterliche Bewertung zur Festsetzung neuer Grenzwerte für die Ablagerung PAK- und MKW-belasteter Abfälle im Neuteil der Blocklanddeponie

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Bremen, Umweltbetrieb Bremen

Stichworte: Mobilität, Löslichkeit, Sorptionsverhalten, MKW- und PAK-belasteter Abfall, DK III-Deponieabschnitt, Recherche

Laufzeit: 2010-2011

 

Untersuchungen zur gastechnischen Sanierung der Altdeponie Husumer Straße, Flensburg

Auftraggeber: Stadt Flensburg

Stichworte: Fachtechnische Begleitung der Probeentgasung mittels Schwachgasfackel, Gasmonitoring, Fortschreibung des Sanierungskonzeptes

Laufzeit: 2010-2011

 

Infiltrationsmaßnahmen zur Verbesserung des Deponieverhaltens der Deponie "Burghof"

Auftraggeber: Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg (AVL)

Stichworte: Infiltrationskonzept, Emissionsverhalten, Deponieverhalten, Sickerwasserprognose

Laufzeit: 2010-2011

 

Sanierung der Übergangsdeponie Griesborn - Erstellung des Explosionsschutzdokumentes

Auftraggeber: EVS Gesellschaft für Abfallwirtschaft mbH, Saarbrücken

Stichworte: Deponiebelüftung, technische und bauliche Umsetzungsmaßnahmen, Explosionsschutzdokument

Laufzeit: 2010-2011

 

Fremdüberwachung im Rahmen der Sanierung eines Gasbrunnens

Auftraggeber: Celler Brunnenbau GmbH & Co. KG, Celle

Stichworte: Sanierungskonzept, Monitoring, Fremdüberwachung, Beurteilung des Sanierungserfolges

Laufzeit: 2010

 

Bewertung eines Sanierungskonzepts für eine Altablagerung in Hamburg-Lokstedt

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), Amt für Umweltschutz, Bodenschutz/Altlasten, Hamburg

Stichworte: Zustandsbewertung, Gasprognoserechnung, gastechnische Sanierung (aktive, passive und bauliche Maßnahmen), Handlungsempfehlungen

Laufzeit: 2010

 

Rückstellungsermittlung für die Altdeponien Arloff, Straßfeld und Hönningen im Kreis Euskirchen

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Rückstellungsermittlung, Auswertung des Deponieverhaltens, Abschätzung der Nachsorgedauer

Laufzeit: 2010

 

Abschätzung des Sickerwasserminderungspotenzials durch bereichsweise Aufbringung von Kunststoffdichtungsbahnen als temporäre Abdichtungsmaßnahme

Auftraggeber: Remondis GmbH & Co. KG, Region Nord, Kiel

Stichworte: Sickerwasserminimierungsgebot, temporäre Oberflächenabdichtung, Sickerwasserprognose, Kostenbetrachtung, Deponie Wesendorf (Landkreis Gifhorn, Niedersachsen)

Laufzeit: 2010-2011

 

Ermittlung des Rückstellungsbedarfs für die Maßnahmen zur Stilllegung und Nachsorge eines Deponiestandorts
Auftraggeber: DAS-IB GmbH, Kiel

Stichworte: Auswertung der Kenndaten eines Deponiestandortes, Prüfung, Überarbeitung, Anpassung und Zusammenstellung der Daten zur Kostenkalkulation, Rückstellungsberechnungen, Stilllegung und Nachsorge

Laufzeit: 2010

 

Erkundung zum aktuellen Deponieverhalten und zur Verbesserung des langfristigen Emissionsverhaltens - Ehemalige Deponie Wilstedt

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Erfassung und Bewertung IST-Zustands, FID-Begehung, Umrüstung der Gasmesspegel, Deponiegasmessungen

Laufzeit: 2010-2011

 

Abfallwirtschaftszentrum Mechernich - Stilllegung und Nachsorge
Ingenieurleistungen zur Ertüchtigung des Deponiegasfassungssystems zur Optimierung der Gasverwertung und anschließenden aeroben in situ Stabilisierung

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Entwurfsplanung, Planungsleistungen, Dimensionierung des Deponiegasfassungssystems, aerobe in situ Stablisierung, Aerobisierung, AEROflott-Niederdruckbelüftungsverfahren, Bewertung der Analyseergebnisse von Abfallfeststoffproben

Laufzeit: 2008-2010

 

Optimierung der Sickerwassererfassung über Horizontaldrainagen - Deponie Helvesiek

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Planung, Baubegleitung, Horizontalbohrungen, Horizontaldrainagen, Sickerwassererfassung

Laufzeit: 2010

 

Fremdüberwachung zur regelmäßigen Überprüfung der geforderten Ablagerungseigenschaften des MBA-Materials auf der Deponie Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Kommunale Anstalt des Landkreises Soltau-Fallingbostel

Stichworte: MBA-Output, Ablagerungsverhalten, Standsicherheitsuntersuchungen, Wasser- und Gashaushalt

Laufzeit: 2010-2011

 

Rückstellungsermittlung für die Altdeponien Arloff, Straßfeld und Hönningen im Kreis Euskirchen

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Altdeponien, Überwachungsmaßnahmen, Deponieverhalten, Ermittlung Rückstellungsbedarf, Reduzierung des Überwachungsaufwands, Maßnahmen zur Verbesserung des Deponieverhaltens zur Kostensenkung, Standortbezogene Betrachtungen zur Entlassung aus der Nachsorge

Laufzeit: 2010

 

Gutachterliche Beurteilung zur Entlassung der Altdeponie Kuhstedt in die Nachsorge

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Stilllegungsmaßnahmen Emissionssituation, aerob stabilisierter Deponiekörper, Monitoringprogramm

Laufzeit: 2010-2011

 

Gutachterliche Beurteilung und Untersuchungen zur Optimierung des Stabilisierungsverlaufs der Deponien Stemwarde 1 und 2

Auftraggeber: Stadtreinigung Hamburg

Stichworte: Untersuchungskonzeption, Gashaushaltsuntersuchungen, Sauerstofffront, Modifizierung des Übersaugungsbetriebs, passive oder aktive Deponiebelüftung

Laufzeit: 2009-2011

 

Gastechnische Sanierung der Altdeponie Husumer Straße, Flensburg

Auftraggeber: Stadt Flensburg

Stichworte: Vorbereitung der Ausschreibung der Einrichtungen zur Erfassung und Behandlung von Deponiegas, Begleitung der Anlageninstallation, Abnahme und Inbetriebnahme vor Ort, Deponiegasmonitoring, Berichtswesen Schwachgserfassung und Aktualisierung des technischen Sanierungskonzepts

Laufzeit: 2009

 

Begleitung und Steuerung des Betriebs zur aeroben in situ Stabilisierung der ehemaligen Hausmülldeponie Süpplingen

Auftraggeber: Landkreis Helmstedt

Stichworte: ingenieurtechnische Betreuung im Stabilisierungsbetrieb, Gasmonitoring, Aerobisierung, in situ Stabilisierung

Laufzeit: ab 2009

 

Gutachterliches Stilllegungskonzept für die Deponie Bornum

Auftraggeber: Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Wolfenbüttel

Stichworte: Ermittlung und Bewertung des IST-Zustandes, Emissionsverhalten, Setzungsverhalten, Wasserhaushalt, Deponiegashaushalt, rechtliche Rahmenbedingungen, Maßnahmenentwicklung zur Steuerung des Deponiekörperverhaltens, Deponiestilllegung, Deponienachsorge, Rückstellungsermittlung

Laufzeit: 2009-2010

 

Gasabsaugversuche zur gastechnischen Sanierung der Altdeponie Husumer Straße, Flensburg

Auftraggeber: Stadt Flensburg

Stichworte: Gasabsaugversuch, Belüftungsversuch, in situ Stabilisierung, standortbezogenes Sanierungskonzept, Deponiegasmonitoring, FID-Begehung

Laufzeit: 2009

 

Erweiterung des Sickerwasserfassungssystems über Kombibrunnen auf der Deponie Helvesiek, Landkreis Rotenburg (Wümme)

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Planung und Errichtung von Kombinationsbrunnen (Sickerwasser/Deponiegas), begleitendes Monitoringprogramm zum Pumpbetrieb

Laufzeit: 2009-2010

 

Deponie Wischhafen II: Voruntersuchungen und Machbarkeitsstudie zum Deponierückbau

Auftraggeber: Landkreis Stade, Umweltamt

Stichworte: Deponieverhalten, Abfallzusammensetzung, Schürfe, Sortieranalysen Siebversuch, Feststoffuntersuchungen, Machbarkeitsstudie, Deponierückbau

Laufzeit: 2009

 

Stilllegung und Nachsorge der Deponie Winterbach, Kreis Siegen - Wittgenstein

Auftraggeber: Kreis Siegen - Wittgenstein, Abfallentsorgung und Tiefbau

Stichworte: Konzept zur Umsetzung der Stilllegungsmaßnahmen und zur Sickerwasserreduzierung, Ist-Stands-Beurteilung, Emissions- und Setzungsverhalten, Prognose, Deponieverhalten, Stabilisierung, Oberflächenabdichtung

Laufzeit: 2009

 

Leistungen der SiGe-Koordination und Erfüllung der BauStellV zu den Maßnahmen zur aeroben in situ Stabilisierung der ehemaligen Hausmülldeponie Süpplingen

Auftraggeber: Landkreis Helmstedt

Stichworte: Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan gemäß §3 BauStellV, Erstellung der Vorankündigung, Einweisung in den SiGe-Plan, Überprüfung der Einhaltung der Maßnahmen für Sicherheits- und Gesundheitsschutz

Laufzeit: 2009

 

Gutachterliche Beurteilung des Stabilisierungsverlaufs der Deponie Stemwarde

Auftraggeber: Stadtreinigung Hamburg

Stichworte: Ist-Stands-Beurteilung, Emissions- und Setzungsverhalten, Prognose, Deponieverhalten

Laufzeit: 2009

 

Untersuchungen zur Abfallbeschaffenheit und zum Deponieverhalten der Deponie "Burghof"

Auftraggeber: Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg (AVL)

Stichworte: Bohrgutansprache, Abfallfeststoffuntersuchungen, Monitoring, Emissionsverhalten, Deponieverhalten

Laufzeit: 2009

 

Rekultivierungsplanung der Altdeponie Kuhstedt

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Kooperation: IBB - Ingenieurbüro für Bautechnik GbR, Elmshorn

Stichworte: Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Oberflächenabdichtung, aerob stabilisierter Deponiekörper

Laufzeit: 2009

 

Installation und Betrieb einer Schwachsgasanlage für die ehemalige Deponie Halberbracht

Auftraggeber: Der Landrat, Kreis Olpe

Stichworte: Schwachgasbehandlung, Ausschreibung, Inbetriebnahme, betriebliche Begleitung, Datenaufbereitung, Dokumentation

Laufzeit: 2009

 

Entwicklung von standortbezogenen Kriterien und Ableitung von Parametern zur Beurteilung des Emissionsverhaltens für die ehemalige Deponie Halberbracht

Auftraggeber: Der Landrat, Kreis Olpe

Stichworte: standortbezogene Kriterien, Ableitung von Parametern zur Beurteilung des Emissionsverhaltens, Erarbeitung von Grenzwerten für den Gas- und Wasserpfad, Stilllegung und Nachsorge

Laufzeit: 2009

 

Beurteilung von Bau- und Betriebsmaßnahmen im Rahmen des Projekts :metabolon auf das Deponieverhalten der Zentraldeponie Leppe - Wasserhaushalt und Infiltration in den Deponieabschnitten bei Schüttung eines Kegels

Auftraggeber: Bergischer Abfallwirtschaftsverband (BAV), Engelskirchen

Stichworte: Infiltrationsmaßnahme, Wasserhaushalt, Deponiestabilisierung, Beschreibung der Auswirkungen Schüttung eines Kegels auf die Infiltrationstechnik und den Infiltrationsbetrieb

Laufzeit: 2009

 

Detailplanung und öffentliche Ausschreibung technischer Einrichtung für die aerobe in situ Stabilisierung der ehemaligen Hausmülldeponie Süpplingen

Auftraggeber: Landkreis Helmstedt

Stichworte: HOAI Leistungsphasen 5-9, Aerobisierung, in situ Stabilisierung, Planung für Umbauarbeiten zur Integration der bestehenden Gaserfassungseinrichtungen in den Stabilisierungsbetrieb, Durchführung der örtlichen Bauleitung gemäß §57 HOAI, Erstellung des Explosionsschutzdokuments gemäß Betriebssicherheitsverordnung

Laufzeit: 2008-2009

 

Konzeptionierung und Begleitung eines Gasabsaugversuchs sowie Planung der Infrastruktur für das BHKW, Zuarbeit im Genehmigungsverfahren

Auftraggeber: Remondis GmbH & Co. KG, Region Nord, Kiel

Stichworte: Gasabsaugversuch, Deponiegasverwertung, Genehmigungsplanung, BHKW, anaerobe Stabilisierung, BImSchG-Genehmigungsantrag, Deponie Wesendorf (Landkreis Gifhorn, Niedersachsen)

Laufzeit: 2008-2009

 

Feasibility study pilot project sustainble emission reduction at the existing landfills Kragge and Wieringermeer in the Netherlands

Auftraggeber: Haskoning Nederland BV, Nijmegen

Stichworte: Stilllegung und Nachsorge, Deponiebelüftung, Infiltrationsverfahren, Monitoringprogramm, standortangepasste Oberflächenabdichtung

Laufzeit: 2008-2009

 

Aerobe in situ Stabilisierung zur gastechnischen Sanierung der Altdeponie Colonia in Köln-Poll (AL 70111), Machbarkeitsstudie und Voruntersuchungen

Auftraggeber: Stadt Köln, Umwelt- und Verbraucherschutzamt

Stichworte: Gasabsaugversuche, Deponiebelüftungsversuche, Aerobisierung, Stabilisierung, höherwertige Folgenutzung, Flächenrecycling, Konzept gastechnische Sanierung

Laufzeit: 2008-2009

 

Antrag zum Weiterbetrieb bestehender Infiltrationsanlagen zur kontrollierten Stabilisierung der Deponieabschnitte DA4 und DA5 auf der Zentraldeponie Leppe

Auftraggeber: Bergischer Abfallwirtschaftsverband (BAV), Engelskirchen

Stichworte: Antragstellung, Infiltrationsmaßnahme, maßnahmenbegleitendes Monitoring (Deponiegas, Sickerwasser, Wasserhaushalt, Setzungen), Deponiestabilisierung, Beschreibung der Auswirkungen des Vorhabens auf die Umwelt nach § 20 DepV und gemäß Anlage 2 UVPG

Laufzeit: 2008

 

Untersuchungen zur Festlegung des weiteren Handlungsbedarfs bezüglich der Deponiegasemissionen der Altdeponie Husumer Straße, Flensburg

Auftraggeber: Stadt Flensburg

Stichworte: Planung von Gasmesspegeln, Bauleitung, Feststoffprobenahme, Deponiegasmonitoring, FID-Begehung

Laufzeit: 2008

 

Durchführung eines Vorversuches zur Gasabsaugung und Belüftung der Übergangsdeponie St. Wendel-Patrolseich

Auftraggeber: EVS Gesellschaft für Abfallwirtschaft mbH, Saarbrücken

Stichworte: Gasabsaugversuche, Deponiebelüftungsversuche, Aerobisierung, Stabilisierung, Deponiegasmonitoring, FID-Begehung, aktualisierte Gefährdungsabschätzung, Sanierungskonzept

Laufzeit: 2008

 

Deponie Wischhafen II: Analysen sowie Siebung und Sortierung von Abfallfeststoffproben

Auftraggeber: Landkreis Stade, Umweltamt

Stichworte: Deponieverhalten, Abfallzusammensetzung, Siebversuch, Feststoffuntersuchungen, Dokumentation

Laufzeit: 2008

 

Evaluierung der Methan-Emissionen von drei Deponien bei Moskau für Klimaschutzprojekte

Auftraggeber: ECOCOM Climate Protection Umweltschutz GmbH, Innsbruck

Stichworte: Gasprognoserechnung, Methanemissionen, Klimaschutz, Emissionshandel

Laufzeit: 2008

 

Machbarkeitsstudie und Voruntersuchungen zur standortspezifischen Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens - ehemalige Deponie Halberbracht

Auftraggeber: Vermögensverwaltungsgesellschaft des Kreise Olpe mbH

Stichworte: Gaspegelbohrung, Abfallfeststoffprobenahme und -analytik, Gasprognose, Belüftungsvorversuch, Deponiegasmonitoring, FID-Begehungen, Machbarkeitsstudie

Laufzeit: 2008

 

Strategien zur zukünftigen Sickerwasserreinigung auf der Deponie Helvesiek

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Deponiestilllegung, Sickerwasserfassung, Sickerwasserreinigung, Siedlungsabfalldeponie

Laufzeit: 2008

 

Altdeponie Haferteich: Überwachungsprogramm zum Gashaushalt und zur Kontrolle von Deponiegasbelastungen im östlichen Randbereich

Auftraggeber: ASF Abfallwirtschaftsgesellschaft Schleswig-Flensburg mbH

Stichworte: Deponiegasmonitoring, Gasmessstellenkontrolle, FID-Begehungen, on-line-Monitoring

Laufzeit: 2005-2008

 

Deponie Wischhafen II: Untersuchungen zur Optimierung des Wasserhaushalts

Auftraggeber: Landkreis Stade, Umweltamt

Stichworte: Deponieverhalten, Monitoring, Wasserhaushaltsuntersuchungen
Laufzeit: 2008

 

Stilllegung und Nachsorge der Deponie Mechernich, Kreis Euskirchen - Nachweis zur Umsetzung der Anforderungen gem. § 25 Abs. 5 DepV i.V.m. § 9 Abs. 1 DepV - Auslöseschwellen zur Grundwasserüberwachung

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Auslöseschwellenwertberechnung, Grundwasserbelastungen, Maßnahmenplan, Monitoringprogramm

Laufzeit: 2008

 

Voruntersuchungen zur Entwicklung eines nutzungsbezogenen Sanierungskonzeptes für die Übergangsdeponie St. Wendel-Patrolseich

Auftraggeber: EVS Gesellschaft für Abfallwirtschaft mbH, Saarbrücken

Stichworte: Datenaktualisierung, Vorversuche, FID-Begehung, Abfallfeststoffprobenahme, Laboruntersuchungen, Sanierungskonzept

Laufzeit: 2008

 

Rückstellungsermittlung für die Stilllegung und Nachsorge der Abfalldeponie Helvesiek

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Deponiestilllegung, Deponienachsorge, Rückstellungskalkulation, Siedlungsabfalldeponie

Laufzeit: 2008

 

Erstellung von Planunterlagen für das Gasfassungssystem der Deponie Jekaterinburg, Russland

Auftraggeber: HAASE Energietechnik AG, Neumünster

Kooperation: HAASE Energietechnik AG, Neumünster; Heers & Brockstedt Umwelttechnik GmbH, Neumünster; ECOCOM Climate Protection Umweltschutz GmbH, Innsbruck

Stichworte: Gasprognose, Setzungsprognose, Entgasungskonzept, Sicherheitsmaßnahmen, Ausführungsplanung, Betriebskonzept

Laufzeit: 2008

 

FID-Begehung der Werksdeponie Schmedissen, Horn - Bad Meinberg, zur Ermittlung von Deponiegasemissionen über die Oberfläche

Auftraggeber: Dr. Kerth + Lampe, Geo-Infometric GmbH, Detmold

Stichworte: FID-Begehungen, Beurteilung der Deponiegasemissionen

Laufzeit: 2008

 

Beurteilung der Notwendigkeit von Maßnahmen zur Gefahrenabwehr gegen Gasmigration im gewerblich genutzten Bereich an der Altdeponie Husumer Straße, Flensburg

Auftraggeber: Stadt Flensburg

Stichworte: Gashaushaltsbetrachtungen, Gefährdungsabschätzung, Deponiegasbildungspotenzial

Laufzeit: 2008

 

Gutachterliche Beurteilung einer Natrium-Bentonitmatte der Firma NAUE GmbH & Co. KG - Ergebnisse von Versuchsfeldern des BMBF-Verbundvorhabens auf der Altdeponie Kuhstedt

Auftraggeber: NAUE GmbH & Co. KG, Espelkamp-Fiestel

Stichworte: standortangepasste Deponieoberflächenabdichtung, HELP-Simalation, Versuchsfelduntersuchungen, Wasserhaushaltsbetrachtungen, Dichtwirkung einer Natrium-Bentonitmatte, Wirkungsgrade

Laufzeit: 2007

 

Untersuchungen zum Gashaushalt der Altdeponie Husumer Straße, Flensburg

Auftraggeber: Stadt Flensburg

Stichworte: FID-Begehungen, Bodenluft-/Deponiegasmessungen, Beurteilung der Deponiegasemissionen

Laufzeit: 2007

 

Sickerwasserpumpbetrieb über Kombibrunnen auf der Deponie Helvesiek, Landkreis Rotenburg (Wümme)

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Umrüstung von Kombinationsbrunnen (Sickerwasser), begleitendes Monitoringprogramm zum Pumpbetrieb

Laufzeit: 2007-2008

 

Untersuchungen zur Beurteilung des aktuellen Gashaushalts der Altdeponie Maibolte, Kreis Lippe

Auftraggeber: Abfallbeseitungs-GmbH Lippe

Stichworte: FID-Begehungen, Beurteilung des Gashaushalts einer Altdeponie, Deponiegasemissionsverhalten

Laufzeit: 2007

 

Evaluierung der Methanemissionen von der Deponie Zhdamirovo bei Kaluga (Russland) und PDD-Erstellung für den Emissionsrechtehandel

Auftraggeber: GFA Envest GmbH, Hamburg

Stichworte: Abfallzusammensetzung, Abfallfeststoffprobennahme, Gasbildungsrate, Gasprognose, Gasfassung, Gasbehandlung, Emissionsminderung, Emissionshandel, JI-Projekt, Gefährdungsabschätzung

Laufzeit: 2007

 

Professional evaluation of methane emissions from three landfills in Russia for joint implementation projects

Auftraggeber: 3C Consulting GmbH, Bad Vilbel

Stichworte: Abfallzusammensetzung, Gasbildungsrate, Gasprognose, Gasfassung, Gasbehandlung, Emissionsminderung, Emissionshandel, JI-Projekt, Moskauer Deponien, Gefährdungsabschätzung

Laufzeit: 2007

 

Machbarkeitsstudie und Voruntersuchungen zur standortspezifischen Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens auf der Deponie Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Eigenbetrieb des Landkreises Soltau-Fallingbostel

Stichworte: in situ Stabilisierung, Niederdruckbelüftung, Belüftungsversuch, Abfallfeststoffuntersuchungen, AEROflott

Laufzeit: 2007

 

Auswertung und Dokumentation der Monitoringergebnisse der großtechnischen Infiltrationsmaßnahmen auf der Zentraldeponie Leppe

Auftraggeber: AVEA GmbH & Co. KG, Leverkusen

Stichworte: Infiltrationsmaßnahme, maßnahmenbegleitendes Monitoring (Deponiegas, Sickerwasser, Wasserhaushalt, Setzungen), Deponiestabilisierung

Laufzeit: 2007

 

Implementation of aerobic in situ stabilisation of the Dourouti Landfill, Ioannina, Greece

Auftraggeber: EPEM S.A., Athen, Griechenland

Stichworte: Machbarkeitsstudie, standortbezogenes Deponieemissionsverhalten, Gasprognoserechnung, Wasserhaushaltsbetrachtungen (HELP), Aerobisierung, in situ Stabilisierung, Deponiestilllegung, Deponienachsorge

Laufzeit: 2007

 

Umrüstung der Deponiegasbehandlung auf der Altdeponie Swisttal-Straßfeld

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Deponieschwachgasbehandlung, Gashaushaltsbetrachtungen, Machbarkeitsstudie, Kostenvergleich

Laufzeit: 2006-2007

 

Zukünftige Nutzung und Gestaltung des ehemaligen Deponiegeländes Georgswerder und seiner Nachbarflächen im Rahmen der IBA 2013

Auftraggeber: Planungsgruppe Ökologie + Umwelt Nord, Hamburg

Stichworte: Deponiefolgenutzung, Internet-Recherche, Nutzungsoptionen, standortbezogene Randbedingungen (Setzungen, Standsicherheit, Gasemissionen, sicherungstechnische Einrichtungen), IBA (Internationale Bauausstellung)

Laufzeit: 2006-2007

 

Aerobe in situ Stabilisierung der Altdeponie Süpplingen - Durchführung von Voruntersuchungen und Erarbeitung einer standortbezogenen Machbarkeitsstudie

Auftraggeber: Landkreis Helmstedt

Stichworte: Begleitung von Bohrmaßnahmen, Entnahme und Analyse von Abfallfeststoffproben, Belüftungsversuche mit mobiler Anlage, Machbarkeitsstudie, Aerobisierung, in situ Stabilisierung

Laufzeit: 2006

 

Aerobe in situ Stabilisierung der Deponie Dörentrup - Detailplanung und öffentliche Ausschreibung, sowie Begleitung und Steuerung

Auftraggeber: Abfallbeseitungs-GmbH Lippe

Kooperation: Grontmij / AEW Plan (Köln)

Stichworte: Ausführungsplanung, Leistungsbeschreibung, Ausschreibung, örtliche Bauleitung, ingenieurtechnische Betreuung im Stabilisierungsbetrieb, Aerobisierung, in situ Stabilisierung

Laufzeit: ab 2006

 

Kurzzeitige aerobe in situ Stabilisierung vor der Umlagerung von Teilbereichen der Altablagerung Lehmgrube (Stadt Biberach) - Leistungsbeschreibung zur Errichtung und zum Betrieb der technischen Einrichtungen zur aeroben in situ Stabilisierung

Auftraggeber: UW Umweltwirtschaft GmbH, Stuttgart

Stichworte: Leistungsbeschreibung, Aerobisierung, Ausführungsplanung, Ausschreibung, Deponieteilumlagerung

Laufzeit: 2006-2007

 

Ermittlung der Gas- und insbesondere Methanemissionen von Holzabfalldeponien in Nordrussland im Rahmen des Vorhabens "PDD Development Onega"

Auftraggeber: GFA-Envest, Hamburg

Stichworte: fachliche Begleitung, CDM, Emissionsrechtehandel, Methan-und CO2-Emissionen, Methodenentwicklung, Holzabfalldeponien

Laufzeit: 2006

 

Möglichkeit der aeroben in situ Stabilisierung auf den Deponien Tenneville und Habay (Options for the aerobic in situ stabilisation of the landfills Tenneville and Habay)

Auftraggeber: IDELUX, Arlon, Belgien

Stichworte: Machbarkeitsstudie, Aerobisierung, in situ Stabilisierung, Deponiestilllegung, Deponienachsorge

Laufzeit: 2005-2006

 

Pumpversuch zum Grundwasserschutz auf der Deponie Helvesiek

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Pumpversuche über Kombinationsbrunnen (Sickerwasser), Festlegung geeigneter Stilllegungsmaßnahmen

Laufzeit: 2005-2006

 

Rückstellungsermittlung der Stilllegungs- und Nachsorgekosten des Abfallwirtschaftszentrums Mechernich

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Deponiestilllegung, Deponienachsorge, Nachsorgekosten, Rückstellungsermittlung, Kostenkalkulation

Laufzeit: 2005-2007

 

Planung, Baubegleitung, Betrieb und technisch-fachliche Begleitung der "Beschleunigten aeroben in situ Stabilisierung der Übergangsdeponie Schwalbach-Griesborn"

Auftraggeber: EVS Gesellschaft für Abfallwirtschaft mbH, Saarbrücken

Kooperation: Dr. Marx GmbH, Spiesen-Elversberg (ARGE "Übergangsdeponie Schwalbach-Griesborn")

Stichworte: Planungsleistungen (HOAI 3-9), Stabilisierungsbetrieb der Aerobisierung, fachliche Begleitung der aeroben in situ Stabilisierung

Laufzeit: ab 2005

 

Gastechnische Sanierung der Altlast S 03, Blankeneser Chaussee in Schenefeld

Auftraggeber: Kreis Pinneberg, Fachdienst Umwelt

Kooperation: Dr.-Ing. Kai Heining, Planung und Beratung in der Verfahrenstechnik (Nindorf)

Stichworte: Gasfassung, Gasbehandlung, Biofilterbetrieb, Betriebsführung, Betriebsoptimierung, passive Belüftung, maßnahmenbegleitendes online- und Umfeldmonitoring, Gasanalytik, Olfaktometrie, Explosionsschutzdokument

Laufzeit: 2005-2006

 

Planung von Kombinationsbrunnen im Deponiekörper der Abfalldeponie Helvesiek

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung von Kombinationsbrunnen (Sickerwasser, Deponiegas, Belüftung), örtliche Bauüberwachung, Abfallfeststoffprobenahme, Feststoffuntersuchungen

Laufzeit: 2005

 

Festlegung von Auslöseschwellen und Erarbeitung eines Maßnahmenplanes gemäß § 9 Deponieverordnung für die Abfalldeponie Helvesiek

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Auslöseschwellenwertberechnung, Maßnahmenplan, Grundwasserbelastungen

Laufzeit: 2005

 

Ausschreibung von Maßnahmen zur temporären Oberflächenabdeckung für die Zentrale Mülldeponie Mechernich

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Deponiestilllegung, temporäre Oberflächenabdeckung, Drainmatte, Rekultivierungsschicht, Qualitätsmanagementplan

Laufzeit: 2005

 

Deponienachsorge - Handlungsoptionen, Dauer, Kosten und quantitative Kriterien für die Entlassung aus der Nachsorge - FKZ 20434327 (Abschlussbericht als pdf-Datei - ca. 0,8 MB)

Auftraggeber: Umweltbundesamt Berlin

Stichworte: Deponienachsorge, Emissionsverhalten, Setzungsverhalten, in situ Stabilisierungsverfahren (Infiltration, Belüftung), Sickerwasserprognose, Deponiegasprognose, Basisabdichtung, Oberflächenabdichtung, Kostenschätzungen und -vergleiche, rechtliche Betrachtung, Nachsorgemonitoring

Laufzeit: 2005

 

Aerobe in situ Stabilisierung des Deponieabschnitts DA 3 der Zentraldeponie Leppe, Machbarkeitsstudie und Voruntersuchungen zur standortspezifischen Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens

Auftraggeber: BAV Zentraldeponie Leppe GmbH & Co. KG, Engelskirchen, AVEA GmbH & Co. KG, Leverkusen

Stichworte: Aerobe in situ Stabilisierung, Integration vorhandener technischer Einrichtungen, Überführung in emissionsarme Deponie (Deponiegas, Sickerwasser, Wasserhaushalt, Setzungen), Reduzierung des Nachsorgeaufwands

Laufzeit: 2004

 

Konzept zur Stilllegung und Nachsorge der Deponie Alt Duvenstedt

Auftraggeber: RWE Umwelt Nord GmbH & Co. KG, Alt Duvenstedt

Kooperation: Ingenieurbüro Birkhahn + Nolte, Ingenieurgesellschaft mbH, Kremperheide

Stichworte: Ermittlung und Bewertung des IST-Zustandes, Emissionsverhalten, Setzungsverhalten, Wasserhaushalt, Deponiegashaushalt, rechtliche Rahmenbedingungen, Maßnahmenentwicklung zur Steuerung des Deponiekörperverhaltens, in situ Stabilisierung, Deponiestilllegung, Deponienachsorge

Laufzeit: 2004

 

Verbundvorhaben: Deponiestabilisierung, TP1: Beschleunigte aerobe in situ Stabilisierung der Altdeponie Kuhstedt zur Minderung des Kosten- und Nachsorgeaufwandes - Versuchsanlagenbetrieb und Erfolgskontrolle

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kooperationen: Landkreis Rotenburg (Wümme), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Umweltbundesamt (UBA), TU Hamburg-Harburg

Stichworte: verkürzte Deponienachsorge, in situ Niederdruckbelüftung, alternative Oberflächenabdichtung (Versuchsfelder, Wasserhaushalt, Methanoxidation)

Laufzeit: 2004-2007

 

Stilllegungskonzept für die Abfalldeponie Helvesiek

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

Stichworte: Ermittlung und Bewertung des IST-Zustandes, Emissionsverhalten, Setzungsverhalten, Wasserhaushalt, Deponiegashaushalt, rechtliche Rahmenbedingungen, Maßnahmenentwicklung zur Steuerung des Deponiekörperverhaltens, Konzept zur Weiterverfüllung (bis 2009), Deponiestilllegung, Deponienachsorge

Laufzeit: 2004

 

Untersuchung zum langfristigen Emissionsverhalten der Deponie Halle-Lochau und zu Möglichkeiten der gesteuerten Beeinflussung

Auftraggeber: Abfallwirtschaft GmbH Halle-Lochau, Döllnitz

Stichworte: Emissionsverhalten, Schadstoffmobilisierung, Schadstoffaustrag, Deponieinventar, Abfallfeststoffprobenahme, biologische und chemisch-physikalische Untersuchungen, Grundwasserabsenkung

Laufzeit: 2004

 

Stilllegungsnachweis nach § 14 Abs. 6 DepV für die Zentrale Mülldeponie Mechernich

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Deponiestilllegung, Stilllegungsnachweis, Präzisierung der technischen Barriere

Laufzeit: 2004

 

Stilllegungsanzeige nach § 20 Abs. 3 DepV für die Zentrale Mülldeponie Mechernich

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Deponiestilllegung, Stilllegungsanzeige, Planung der Wasserinfiltration, Erarbeitung eines angepassten Monitoringprogramms

Laufzeit: 200

 

Standortspezifische Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens zur beschleunigten Stabilisierung der Übergangsdeponie Schwalbach-Griesborn

Auftraggeber: Entsorgungsverband Saar (EVS), Gesellschaft für Abfallwirtschaft mbH, Saarbrücken

Kooperation: Gesellschaft für Hydro- und Ingenieurgeologie, Chemische Analytik, Rohstoffprüfung, Umwelt- und Verfahrenstechnik mbH, Dr. H. Marx GmbH, Spiesen-Elversberg

Stichworte: in situ Stabilisierung, Niederdruckbelüftung AEROflott, Voruntersuchungen, Anlagen- und Verfahrensplanung

Laufzeit: 2003-2004

 

Vorplanung der Oberflächenabdichtung und Passiventgasung auf der stabilisierten Altdeponie Kuhstedt

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Umweltbundesamt (UBA)

Kooperation: Ingenieurbüro für Bautechnik Elmshorn GmbH

Stichworte: standortangepasste Oberflächenabdichtung, Vorplanung, in situ Stabilisierung, Niederdruckbelüftung AEROflott

Laufzeit: 2003-2004

 

Auswertung und Dokumentation der Monitoringergebnisse der großtechnischen Infiltrationsversuche auf der Zentraldeponie Leppe

Auftraggeber: BAV Zentraldeponie Leppe GmbH & Co. KG, Engelskirchen, AVEA GmbH & Co. KG, Leverkusen

Stichworte: Infiltrationsmaßnahme, maßnahmenbegleitendes Monitoring (Deponiegas, Sickerwasser, Wasserhaushalt, Setzungen), Deponiestabilisierung

Laufzeit: 2003-2004

 

Optimierung der gastechnischen Sanierung der Altlast S 03, Blankeneser Chaussee in Schenefeld

Auftraggeber: Kreis Pinneberg, FB Abfall, Umwelt, Bauordnung

Stichworte: Gasfassung, Gasbehandlung, Betriebsoptimierung, passive Belüftung, gasseitiges online- und Umfeldmonitoring

Laufzeit: 2003-2005

 


Altdeponie Haferteich: Begleitung Gasabsaugversuch und Entwicklung standortgerechter Maßnahmen zum Gashaushalt in der Nachsorge

Auftraggeber: ASF Abfallwirtschaftsgesellschaft Schleswig-Flensburg mbH

Stichworte: Deponiegasmonitoring, Gasabsaugversuche, gastechnisches Nachsorgekonzept

Laufzeit: 2003-2005

 

Bewertung der Milieubedingungen und der mikrobiellen Aktivität von Abfallfeststoffproben aus dem Deponiekörper der Deponie Hängelsberge (Magdeburg)

Auftraggeber: Städtischer Abfallwirtschaftsbetrieb, Landeshauptstadt Magdeburg

Stichworte: Probenahme, Abfallanalysen, Bewertung

Laufzeit: 2003

 

Erstellung einer Konzeptstudie zum Betriebsschluss, zur Stilllegung und Nachsorge für die Zentrale Mülldeponie Mechernich

Auftraggeber: Kreis Euskirchen, Der Landrat

Stichworte: Emissionsverhalten, Setzungsverhalten, Temperaturentwicklung, Wasserhaushalt, Deponiegashaushalt, Oberflächenabdichtung, Sickerwasser, rechtliche Rahmenbedingungen, Deponiestilllegung, Deponienachsorge

Laufzeit: 2003-2004

 

Untersuchungen zum Wasser- und Gashaushalt der Deponie Dibbersen (Niedersachsen)

Auftraggeber: Landkreis Harburg, DS Abfallwirtschaft

Stichworte: Wasserhaushalt, Gashaushalt, Oberflächenabdichtung, Sickerwasserbehandlung, Emissionsverhalten, Ertüchtigung

Laufzeit: 2002

 

Überprüfung der Bodenluftbeschaffenheit im Hinblick auf eine Beeinflussung durch die Altablagerung S 3 Schenefeld (Schleswig-Holstein) sowie Betriebsoptimierung der Gasstation

Auftraggeber: Kreis Pinneberg, FB Abfall, Umwelt, Bauordnung

Stichworte: Oberflächenabdichtung, Gasfassung, Gasbehandlung, Betriebsoptimierung, passive Belüftung, Monitoringkonzeption

Laufzeit: 2002-2003

 

Aerobe Stabilisierung der Altdeponie Römerstraße in Memmingen (Bayern) - Machbarkeitsstudie mit Belüftungsversuch

Auftraggeber: ARCADIS Consult GmbH, München; Stadt Memmingen, Amt für technischen Umweltschutz

Stichworte: in situ Belüftung, Voruntersuchungen, verkürzte Deponienachsorge

Kooperationen: ARCADIS Consult GmbH, München

Laufzeit: 2002-2003

 

Aerobe in situ Stabilisierung der Deponie Zwotenthal (Sachsen) - Optimierung der technischen Planung und Überprüfung des sicherheitstechnischen Anlagenkonzeptes

Auftraggeber: Entsorgungsverband Vogtland

Stichworte: in situ Belüftung, Konzeptoptimierung, technische Planung

Kooperationen: TU Dresden, Institut für Abfallwirtschaft und Altlasten

Laufzeit: 2002

 

Altdeponie Haferteich: Begleitung Gasabsaugversuch und Entwicklung standortgerechter Maßnahmen zum Gashaushalt in der Nachsorge

Auftraggeber: Abfallwirtschaftsgesellschaft Schleswig-Flensburg mbH (Schleswig)

Stichworte: Deponiegasuntersuchungen, Gasabsaugversuche, gastechnisches Nachsorgekonzept

Laufzeit: 2002-2003

 

Stabilisierung der Deponie Dörentrup - Auslegung eines in situ Belüftungsverfahrens zur beschleunigten Stabilisierung und Gefahrenabwehr

Auftraggeber: Abfallbeseitigungsgesellschaft mbH, Lippe; AEW Plan GmbH, Köln

Stichworte: in situ Belüftung, Voruntersuchungen, verkürzte Deponienachsorge

Kooperationen: AEW Plan GmbH, Köln

Laufzeit: 2002

 

Untersuchungen der Deponiegaszusammensetzung zur Ermittlung von Schwelbränden auf der Deponie Alt Duvenstedt

Auftraggeber: RWE Umwelt Norddeutschland GmbH & Co. KG

Stichworte: Deponiegasuntersuchungen, Schwelbrand

Laufzeit: 2002

 

Genehmigungsplanung zur Rekultivierung der Zentraldeponie Münster ZDM II

Auftraggeber: Stadt Münster, Abfallwirtschaftsbetriebe Münster

Stichworte: alternative Oberflächenabdichtung, Nachsorge

Laufzeit: 2002

 

Technische Konzeption zur Rückführung von Deponiesickerwasser auf den Deponiekörper der Deponie Hängelsberge (Magdeburg)

Auftraggeber: Städtischer Abfallwirtschaftsbetrieb, Landeshauptstadt Magdeburg

Stichworte: Gutachten, Konzeption, Genehmigungsplanung, Infiltration, Deponiebefeuchtung, Sickerwasserrückführung

Laufzeit: 2001-2002

 

Gutachterliche Stellungnahme und Fortführung der Bodenluftkontrollmessungen im Bereich des Bebauungsplanes Nr. 70 der Stadt Schleswig

Auftraggeber: Stadt Schleswig

Stichworte: Gutachten, Gasmessungen, FID-Begehung, Emissionsverhalten

Laufzeit: 2001-2002

 

Monitoringprogramm zur Kontrolle von Deponiegas im östlichen Randbereich der Altdeponie Haferteich

Auftraggeber: Abfallwirtschaftsgesellschaft Schleswig-Flensburg mbH (Schleswig)

Stichworte: Gasmessungen, FID-Begehung, Emissionsverhalten, Konzeption der Gaskontrollpegel

Laufzeit: 2001-2015

 

Wissenschaftlich-technische Begleitung der beschleunigten in situ Stabilisierung der Deponie Milmersdorf (Landkreis Uckermark, Brandenburg)

Auftraggeber: Deponiebetrieb des Landkreises Uckermark (Brandenburg)

Stichworte: Monitoringprogramm, Prozessoptimierung, in situ Stabilisierung, Belüftung, Entgasung, Abluftbehandlung

Laufzeit: 2001-2004

 

Genehmigungs- und Ausführungsplanung für die Installation des Gasemissionsschutzsystems zur Sicherung/Sanierung der Altablagerung S3 Schenefeld

Auftraggeber: Ingenieurbüro für Bautechnik Elmshorn GmbH, Landkreis Pinneberg

Kooperationen: Ingenieurbüro für Bautechnik Elmshorn GmbH

Stichworte: Deponieentgasung, Deponiegasbehandlung, passive in situ Deponiebelüftung, Monitoring

Laufzeit: 2001-2002

 

Genehmigungsplanung für großtechnische Infiltrationsversuche auf derZentraldeponie Leppe zur Errichtung eines optimierten Infiltrationssystems

Auftraggeber: BAV Zentraldeponie Leppe GmbH & Co. KG, Engelskirchen

Stichworte: Infiltrationsversuche, Bemessung, Schluckbrunnen, Infiltrationsfelder, kontrollierte Deponiebefeuchtung, Monitoringkonzept, technische Lösung

Laufzeit: 2001

 

Technische Konzeption zur kontrollierten Befeuchtung/Bewässerung von Deponieabschnitten der Zentraldeponie Leppe

Auftraggeber: BAV Zentraldeponie Leppe GmbH & Co. KG, Engelskirchen

Stichworte:kontrollierte Deponiebefeuchtung/-bewässerung, beschleunigte Stabilisierung, nachhaltige Reduzierung des Emissionspotenzials, Monitoringkonzept, technische Lösung

Laufzeit: 2001

 

Gaspegelinstallation im Bereich des Bebauungsplanes Nr. 70 der Stadt Schleswig

Auftraggeber: Stadt Schleswig, Fachbereich Bau und Umwelt

Stichworte: Deponiegasmessungen, Gaspegelinstallation, horizontale Gasmigration

Laufzeit: 2001

 

Modifiziertes Nachsorgemanagement vor dem Deponierückbau - Gutachterliche Studie zum Deponierückbau unter Berücksichtigung temporärer Abdichtungssysteme und in situ Belüftungsmaßnahmen

Auftraggeber: Ministerium für Umwelt, Natur und Forsten des Landes Schleswig-Holstein

Stichworte: Deponierückbau, Nachsorgemanagement, in situ Stabilisierung, temporäre Oberflächenabdichtung, Arbeitsschutzmaßnahmen, Emissionsschutzmaßnahmen

Laufzeit: 2000-2001

 

Begutachtung und Überarbeitung des bestehenden Sicherheits- und Maßnahmenkonzeptes zur Entgasung unter besonderer Berücksichtigung der zukünftigen biologischen Abbauprozesse auf der Altablagerung Nr. 78 in Barsbüttel

Auftraggeber: Ministerium für Umwelt, Natur und Forsten des Landes Schleswig-Holstein

Stichworte: Deponienachsorgemanagement, Emissionsschutzmaßnahmen, Sicherheitskonzept, Probebohrungen, Emissionsprognose

Kooperationen: Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein

Laufzeit: 2000-2001

 

Gutachterliche Untersuchung zur Ursachenermittlung der Grundwasserverunreinigung auf der Deponie Niemark

Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe Lübeck

Stichworte: Deponieuntersuchungen, Ursachenermittlung, Deponiesickerwasser, Grundwasserverunreinigung

Laufzeit: 2000-2001

 

Beurteilung des Gashaushalts der Deponie Ginestreto im Hinblick auf die Erfassung und Verwertung des Deponiegases (Valutazioni sul bilancio del biogas nella discarica die Ginestreto in relazione alla sua estrazione ed utilizzo)

Auftraggeber: Sogliano Ambiente spa, Gemeinde Sogliano Rubicone, Provinz Forli, Italien

Stichworte: Deponiegasaufbereitung und -verwertung, Problembehebung, Deponiegaszusammensetzung

Kooperationen: Dipl.-Ing. T. Scheelhaase, Solingen

Laufzeit: 2000-2001

 

Behandlung des Sickerwassers der Altdeponie Dibbersen

Auftraggeber: Landkreis Harburg, Der Oberkreisdirektor/DS Abfallwirtschaft

Stichworte: Sickerwasserbehandlung, Altdeponie, Wasserhaushalt, Marktstudie

Laufzeit: 2000-2001

 

Deponie Haferteich: Messtechnische Erfassung und Beurteilung des Emissionsverhaltens von Müllablagerungen auf die umliegende Wohnbebauung sowie die Vor-Ort-Tätigen

Auftraggeber: Abfallwirtschaftsgesellschaft Schleswig-Flensburg mbH (Schleswig)

Stichworte: Gasmessungen, FID-Begehung, Emissionsverhalten, Umlagerung, Arbeitsschutz, Gefährdungsabschätzung

Laufzeit: 2000

 

Entwicklung alternativer Oberflächenabdichtungs-/Abdeckungssysteme für die Altdeponie Feilheck

Auftraggeber: Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung, Stadt Heidelberg

Stichworte: alternative Oberflächenabdeckung, rechtliche Aspekte, Nachsorge

Laufzeit: 2000

 

Erstabschätzung des Emissionspotenzials der Deponie Ahrenshöft zur Entwicklung angepasster Maßnahmen zum Deponieabschluss und zur Nachsorge

Auftraggeber: Abfallwirtschaftsgesellschaft Nordfriesland mbH (Husum)

Stichworte: Gefährdungsabschätzung, Deponieabschluss, Deponienachsorge, Emissionen

Laufzeit: 2000

 

Entwurf des Gasemissionsschutzsystems zur Sicherung/Sanierung der Altablagerung S3 in Schenefeld

Auftraggeber: Ingenieurbüro für Bautechnik Elmshorn GmbH

Stichworte: verkürzte Deponienachsorge, Deponieentgasung, passive in situ Deponiebelüftung, Oberflächenabdichtung, Gebäudeschutz

Laufzeit: 2000

 

Untersuchung der Deponiegasproblematik zur Gefährdungsabschätzung für die Altablagerung AA 14 im Rahmen der Entwicklungsmaßnahme Kiel-Wellsee - IV Bauabschnitt

Auftraggeber: Umweltschutzamt der Landeshauptstadt Kiel, Kieler Stadtentwicklungs- und Sanierungsgesellschaft mbH

Stichworte: Gefährdungsabschätzung, Deponiegasproblematik

Laufzeit: 2000

 

Gutachterliche Machbarkeitsstudie "Betrieb, Abschluss und Überführung in die Nachsorge der Bauabschnitte 1 und 2 unter Berücksichtigung alternativer, gleichwertiger Abdichtungssysteme

Auftraggeber: Stadt Münster, Abfallwirtschaftsbetriebe Münster

Stichworte: alternative Oberflächenabdichtung, Nachsorge

Laufzeit: 2000

 

Meßtechnische Untersuchungen der Arbeitsplatzatmosphäre im Bereich des Rückbaus einer Altdeponie bei Westerland

Auftraggeber: Städtereinigung Nord GmbH, Schleswig

Stichworte: Arbeitsplatzkonzentrationsmessungen, Deponierückbau

Laufzeit: 2000

 

Beschleunigte aerobe In situ Stabilisierung der Altablagerung Kuhstedt (Landkreis Rotenburg (Wümme), Niedersachsen) zur Minderung des Kosten- und Nachsorgeaufwandes

Auftraggeber: Landkreis Rotenburg (Wümme), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Umweltbundesamt (UBA)

Kooperationen: Landkreis Rotenburg (Wümme), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Umweltbundesamt (UBA), TU Hamburg-Harburg

Stichworte: verkürzte Deponienachsorge, In situ Niederdruckbelüftung, alternative Oberflächenabdichtung (Versuchsfelder)

Laufzeit: 1999-2002

 

Altlasten-Geochemische Bewertung und Konzeptentwicklung – In situ Stabilisierung und Massnahmen nach dem Prinzip der "Monitored Natural Attenuation"; ehemalige Deponie Eckerkoppel (Hamburg)

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Umweltbehörde, Fachamt Altlastensanierung

Kooperationen: Umwelttechnisches Büro und Labor Dr. R. Wienberg

Stichworte: verkürzte Deponienachsorge, Nachsorgeszenarien inkl. In situ-Belüftung, monitored natural attenuation, Auskofferung

Laufzeit: 1999

 

Untersuchungen zur beschleunigten aeroben in situ Stabilisierung der Deponie Milmersdorf (Landkreis Uckermark, Brandenburg)

Auftraggeber: Landkreis Uckermark (Brandenburg)

Stichworte: verkürzte Deponienachsorge, in situ Belüftungsuntersuchungen, Erkundungsschürfe, chemisch-analytische und biologische Voruntersuchungen, FID-Begehung

Laufzeit: 1999

 

Voruntersuchungen zur Überprüfung eines in situ Belüftungsverfahrens zur beschleunigten Stabilisierung und Gefahrenabwehr

Auftraggeber: Stadt Amberg, Amt für Ordnung und Umwelt (Bayern)

Kooperationen: Crystal Geotechnik GmbH, Wasserburg/Inn

Stichworte: verkürzte Deponienachsorge, in situ Belüftungsuntersuchungen, Erkundungsschürfe, chemisch-analytische und biologische Voruntersuchungen, FID-Begehung, Sanierungsvorkonzeptionierung

Laufzeit: 1999

 

Einfluss der kontrollierten Befeuchtung auf den Gashaushalt der Deponie Cracauer Anger, Magdeburg

Auftraggeber: deutec Ingenieurgesellschaft mbH, Magdeburg

Stichworte: Kontrollierte Wasserzugabe, Gashaushalt, Austrocknungseffekte und Deponiemilieu, Gasverwertung, Optimierung Gasproduktion und Gaserfassung

Laufzeit: 1998-1999

 

Untersuchungen und Betrachtungen zur Sickerwasserbehandlung der Deponie Wiesbaden-Dyckerhoffbruch

Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden

Stichworte: alternative Sickerwasserbehandlungsverfahren, Laboruntersuchungen zur biologischen Abbaubarkeit, Begleitmaßnahmen zur Reduzierung der Sickerwassermengen und Sickerwasserbelastungen

Laufzeit: 1998

 

Untersuchungen und Betrachtungen zur Sickerwasserbehandlung unter Einsatz einer biologischen Reinigungsstufe und nachgeschalteter Fällung/Flockung

Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden

Stichworte: alternative Sickerwasserbehandlungsverfahren, Laboruntersuchungen zur biologischen Abbaubarkeit, Laboruntersuchungen zur Fällung/Flockung, Abschätzung der zusätzlichen Salz- und Schwermetallfracht bei der Fällung/Flockung

Laufzeit: 1998

 

Sanierungsuntersuchung auf der Altablagerung S3 Schenefeld (Schleswig-Holstein)

Auftraggeber: Landkreis Pinneberg, Wasserbehörde

Kooperationen: Ingenieurbüro für Bautechnik Elmshorn GmbH

Stichworte: Deponienachsorge, Sickerwasseremissionen, Vorflutverhältnisse, Oberflächenwasser, Deponiegasprognose, Setzungsverhalten, Nutzungsvarianten, Kostenschätzung

Laufzeit: 1998

 

Untersuchung des Einflusses der Sickerwasserrückführung auf den Gashaushalt der Deponie Dibbersen

Auftraggeber: Landkreises Harburg

Stichworte: Sickerwasserrückführung, Gashaushalt, Deponiemilieu

Laufzeit: 1997-1998

 

Untersuchungen zum Langzeitverhalten der in der Altdeponie Georgswerder produzierten Gaskomponenten

Auftraggeber: BMFT (UBA), FHH (Umweltbehörde Hamburg)

Kooperationen: Universität Stuttgart, Umweltbehörde Hamburg

Stichworte: Deponiegas, Georgswerder, Langzeitverhalten, Methanemissionen

Laufzeit: 1986-1990

 

Langfristiges Gefährdungspotential und Deponieverhalten von Ablagerungen

Auftraggeber: BMBF (UBA)

Kooperationen: TU Dresden, RWTH Aachen, BUGH Wuppertal

Stichworte: Langzeitemissionsverhalten, Gefährdungspotential, Deponietechnik, Nachsorgemaßnahmen, Langzeitüberwachung

Laufzeit: 1993-1996

 

Deponiegasuntersuchungen auf der Altablagerung Stade-Riensförde

Auftraggeber: BMFT (UBA), Landkreis Stade, Umweltamt

Stichworte: Gasabsaugversuche, Haupt- und Spurenstoffe, Gaswegigkeiten, Gasmigration, Explosionsschutz

Laufzeit: 1993

 

Untersuchungen zur Deponiegasproduktion auf der Altablagerung Kiel-Drachensee

Auftraggeber: Umweltschutzamt, Landeshauptstadt Kiel

Stichworte: Untersuchung zum Gashaushalt, Optimierung der Gaserfassung, Gasmigration, Schutzentgasung, Explosionsschutz

Laufzeit: 1996-1998

 

Untersuchungen zur Deponiegasproduktion auf der Altablagerung Flensburg-Süderschmedeby

Auftraggeber: Städtereinigung Nord, Flensburg

Stichworte: Gasmigration, FID-Begehung, Gasabsaugversuche, Langzeitkontrolle, Immissionsschutz

Laufzeit: 1986-1998

 

Untersuchung des Gashaushalts der Siebrestedeponie Eckernförder Landstraße, Flensburg

Auftraggeber: Städtereinigung Nord, Flensburg

Kooperationen: Tiefbauamt, Stadt Flensburg

Stichworte: Oberflächenabdichtung, Gasmigration, FID-Begehung, Gasabsaugversuche, Gaserfassungssysteme, Gebäudeschutz

Laufzeit: 1992-1994

 

 

Bereich Abfallwirtschaft     nach oben

Prüfung gemäß 29a BImSchG für die Neuanlage zur Biomassevergärung im Bereich der Deponie Venneberg des Landkreises Emsland

Auftraggeber: WTT Waste Treatment Technologies, Almelo

Stichworte: Ordnungsprüfung und technische Prüfung nach §29a BImSchG, Biomassevergärungsanlage in Kombination mit einer Kompostierung, Abstimmung mit Genehmigungsbehörde, Prüfberichtserstellung

Laufzeit: 2013

 

Die Stadt der Zukunft - Eine bedarfsangepasste ZERO-WASTE-Bioraffinerie (BERBION)

Auftraggeber: Deutsches BiomasseForschungsZentrum gemeinnützige GmbH (DBFZ), Leipzig

Projektpartner: Stadtreinigung Hamburg, Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft der TUHH, Hamburger Stadtentwässerung, Deutsches BiomasseForschungsZentrum (DBFZ), Johann Heinrich von Thünen-Institut, Institut für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz der TUHH, Institut für Verkehrsplanung und Logistik der TUHH, Lehrgebiet Bioverfahrenstechnik der TU Kaiserslautern

Stichworte: Maximierung der energetischen Nutzung der in der Stadt anfallenden Biomasse, kommunalen Bioressourcen, Biokonversionsmethoden, stoffliche Verwertungspotenziale Energiegewinnung, Energieträgerbedarfsanalysen,

Laufzeit: 2010-2013

 

Weiterführung der Standsicherheitsbetrachtungen des MBA-Deponiekörpers auf der Deponie Hillern - Untersuchungen zu Eigenschaften des MBA-Materials

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Eigenbetrieb des Landkreises Soltau-Fallingbostel

Stichworte: MBA-Output, Ablagerungsverhalten, Standsicherheitsuntersuchungen, Ablagerungsdichte, vor Ort-Monitoring

Laufzeit: 2010-2011

 

Evaluation of a bid and concept for an anaerobic co-digestion plant

Auftraggeber: VEOLIA Water Solutions & Technologies Italia Srl.

Stichworte: Co-Vergärung, Biogasanlage, Verfahrenstechnik, Konzept-, Angebotsprüfung und -bewertung

Laufzeit: 2009

 

Evaluation of a concept for an anaerobic digestion plant

Auftraggeber: VEOLIA Water Systems Italia

Stichworte: Co-Vergärung, Biogasanlage, Verfahrenstechnik, Schlachtereiabfälle, Maissilage, Konzeptprüfung und -bewertung

Laufzeit: 2007

 

Investigations of fruit and vegetable residues as potential input materials for a biogas-plant

Auftraggeber: Jain Irrigation Systems Ltd., Jalgaon, India

Stichworte: Co-Vergärung, Biogasanlage, Gasbildungspotenzial, organische Produktionsrückstände aus der Lebensmittelherstellung (Früchte und Gemüse), Laboruntersuchungen, Machbarkeitsstudie

Laufzeit: 2006-2007

 

Fremdüberwachung zur regelmäßigen Überprüfung der geforderten Ablagerungseigenschaften des MBA-Materials

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Eigenbetrieb des Landkreises Soltau-Fallingbostel

Stichworte: MBA-Output, Ablagerungsverhalten, Ablagerungsdichte, vor Ort-Monitoring

Laufzeit: 2005-2009

 

Störstoffbestimmung bei der Kompostierung

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Eigenbetrieb des Landkreises Soltau-Fallingbostel

Stichworte: Abfallsortieranalyse und Störstoffbestimmung, Siebüberlauf nach der Kompostierung, Hausmüllanteil in der Biotonne

Laufzeit: 2006

 

Vorstudie zur Planung und Integration einer Anaerobanlage in die Infrastruktur einer Siedlungsabfalldeponie

Auftraggeber: Wege-Zweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg

Stichworte: Vergärung von Abfällen aus der Biotonne, Machbarkeitsstudie, Massenbilanz, Energiebilanz, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Laufzeit: 2006

 

Möglichkeiten der betrieblichen Optimierung der Verfahrenskombination "Vergärung und Nassoxidation"

Auftraggeber: HAASE Energietechnik AG, Neumünster

Stichworte: Datenauswertung, Monitoring, Betriebsoptimierung

Laufzeit: 2006

 

Literaturstudie zum Langzeitverhalten der Deponiesickerwasseremissionen aus MBA-Deponien und MBA-Behandlungsrückständen

Auftraggeber: CREED (Research and Development Centre of ONYX, VEOLIA Environment's Waste Management Division), Limay, Frankreich

Stichworte: mechanisch-biologische Aufbereitung von Siedlungsabfällen, MBA-Output, Emissionsverhalten von MBA-Deponien und MBA-Behandlungsrückständen (Deponiegas und Sickerwasser), Erfahrungen aus der Praxis und von Laboruntersuchungen

Laufzeit: 2005-2006

 

Standsicherheitsuntersuchungen zum MBA-Deponiekörper auf der Deponie Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Eigenbetrieb des Landkreises Soltau-Fallingbostel

Stichworte: MBA-Output, Ablagerungsverhalten, Standsicherheitsuntersuchungen

Laufzeit: 2005

 

Abfallsortierung zur Analyse der Hausmüllzusammensetzung des Anlagen-Inputs der MBA Lübeck-Niemark

Auftraggeber: HAASE Anlagenbau AG

Stichworte: MBA-Input, Abfallsortieranalysen, Laboranalysen, vergärbare Fraktion, hochkalorische Fraktion, Wertstoffpotenzial

Laufzeit: 2005

 

Durchführung von Einbauversuchen einschließlich der erforderlichen Feststoffuntersuchungen für die Ablagerung von mechanisch-biologisch vorbehandelten Abfällen auf der Abfallentsorgungsanlage Hillern

Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis, Eigenbetrieb des Landkreises Soltau-Fallingbostel

Stichworte: MBA-Output, Versuchsfelder, Einbauversuche, Ablagerungsverhalten, Ablagerungsdichte

Laufzeit: 2005

 

Gutachterliche Studie zur siedlungsabfallwirtschaftlichen Situation in Hamburg im Rahmen des Projektes "Making Waste Work" im EUROPEAN-INTERREG-Programm "North Sea Sustainable Waste Management"

Auftraggeber: TUTech Innovation GmbH, Hamburg

Kooperationen: TUTech Innovation GmbH, Hamburg; Stockton-on-Tees Borough Council, Stockton-on-Tees, England; Aaskov Kommune, Kibaek, Dänemark; Moss Kommune, Moss, Norwegen; Falköping Kommun, Falköping, Schweden

Stichworte: Kreislaufwirtschaft, Abfallwirtschaft in Hamburg und in der Metropolregion, Minimierung des Abfallaufkommens, nachhaltige Abfallbehandlung, Motivationsförderung, Steigerung des Abfall- und Umweltbewusstseins, Siedlungsabfall, Gewerbeabfall

Laufzeit: 2004-2005

 

Beurteilung des ISKA®-Verfahrens zur mechanisch-biologischen Abfallbehandlung

Auftraggeber: AFAG Engineering GmbH, Binningen, Schweiz

Stichworte: mechanisch-biologische Vorbehandlung, Perkolationsverfahren, Flüssigvergärung, Biogasnutzung, Nachrotte der Vergärungsrückstände, gutachterliche Stellungnahme, Machbarkeit, Baufortschritt, Verfahrenstechnik, MBA-Anlage Buchen, MBA-Anlage Heilbronn

Laufzeit: 2004

 

Planung und Inbetriebnahme einer innovativen mechanisch-biologischen Vorbehandlungsanlage - Begleitung der Voruntersuchungen auf der Anlage Nentzelsrode bei Nordhausen und Übertragung der Ergebnisse auf die MBA Lübeck-Niemark

Auftraggeber: HAASE Anlagenbau AG, Neumünster

Kooperationen: HAASE Anlagenbau AG, Neumünster; Technologieverbund Nentzelsrode GmbH; AB Abfallwirtschaft der TU Hamburg-Harburg; Labor BTN, Nordhausen

Stichworte: mechanisch-biologische Vorbehandlung, Nassvergärung, Biogasnutzung, aerobe Flüssigstabilisierung der Vergärungsrückstände, großtechnische Untersuchungen

Laufzeit: 2004

 

Gutachterliche Stellungnahme zur "Nachhaltigen Reduktion der Geruchsemissionen auf der Biogasanlage St. Michaelisdonn"

Auftraggeber: Staatliches Umweltamt Schleswig

Kooperation: Dr.-Ing. Kai Heining - Planung und Beratung in der Verfahrenstechnik (Hamburg)

Stichworte: Geruchsmanagement, Biogasverwertung, rechtlicher Rahmen, Vergärung, Substrate, Geruchsfassung und -behandlung

Laufzeit: 2003-2004

 

Wirtschaftliche Potenziale zur Vergärung biologisch abbaubarer Stoffe und zur Biogasverwertung

Auftraggeber: Schroeder & Co. (Gesellschaft für Beteiligungen mbH & Co. KG), Hamburg

Stichworte: Biogasverwertung, rechtlicher Rahmen, Vergärung, Substrate, Produktvermarktung, BHKW, Treibstoff, erneuerbare
Energieträger, nationale und internationale Marktpotentiale

Laufzeit: 2002

 

Modellierung des biologischen Entschwefelungsverfahrens

Auftraggeber: Farmatic Biotech Energy, Nortorf

Kooperationen: Dr.-Ing. Kai Heining Planung und Beratung in der Verfahrenstechnik (Hamburg)

Stichworte: Vergärung, biologische Biogasentschwefelung, Modellierung, Versuchs- und Monitoringprogramm

Laufzeit: 2002

 

Fachgutachterliche Stellungnahme zum Einsatz biologischer Abluftreinigungsverfahren für Biogasproduktions- und weitergehender Biogas-Aufbereitungsanlagen

Auftraggeber: Farmatic Biotech Energy, Nortorf

Kooperationen: Dr.-Ing. Kai Heining Planung und Beratung in der Verfahrenstechnik (Hamburg)

Stichworte: Vergärung, Biogas, Geruchsemissionen, Biofilter, Biotricklingfilter

Laufzeit: 2001

 

Planung einer Versuchsanlage mit Versuchsprogramm für den Einsatz als biologische Abluftreinigungsanlage für Biogasanlagen und Biogas-Aufbereitungsanlagen

Auftraggeber: Farmatic Biotech Energy, Nortorf

Kooperationen: Dr.-Ing. Kai Heining Planung und Beratung in der Verfahrenstechnik (Hamburg)

Stichworte: Vergärung, Biogas, Geruchsemissionen, Biofilter, Biotricklingfilter, Anlagenkonzeption

Laufzeit: 2001

 

Machbarkeitsstudie "Prozessstufen der Biogasaufbereitung"

Auftraggeber: Farmatic Biotech Energy, Nortorf

Kooperationen: Dr.-Ing. Kai Heining, Planung und Beratung in der Verfahrenstechnik (Hamburg)

Stichworte: erneuerbare Energieträger, Vergärung, Biogas, BHKW, Treibstoff, Brennstoffzellen, Erdgassubstitut, Anlagenkonzeption

Laufzeit: 2001

 

Einsatz mechanisch-biologischer Vorbehandlungsverfahren für Siedlungsabfälle (La Individuazione di Tecnologia di Pretrattamento di Rifiuti Solidi Urbani)

Auftraggeber: Sogliano Ambiente spa, Gemeinde Sogliano Rubicone, Provinz Forli, Italien

Kooperationen: Dr.-Ing. T. Scheelhaase, Solingen

Stichworte: mechanisch-biologische Behandlung, Siedlungsabfälle, Konzeption, Vorplanung, Stoffstrommanagement

Laufzeit: 2000-2001

 

Potentiale zur Vergärung biologisch abbaubarer Stoffe

Auftraggeber: Farmatic Anlagenbau GmbH, Nortorf

Stichworte: erneuerbare Energieträger, Vergärung, Biogas, Substrate, Produkte, BHKW, Treibstoff, nationale und internationale Marktpotentiale

Laufzeit: 2000

 

Machbarkeitsstudie zur energetischen Verwertung der heizwertreichen Sperrmüllfraktion

Auftraggeber: Landkreis Harburg, Der Oberkreisdirektor/DS Abfallwirtschaft

Stichworte: Sperrmüllaufbereitung, energetische Verwertung, Stoffflussanalyse, heizwertreiche Sperrmüllfraktion, Holzverwertung

Laufzeit: 2000

 

Gutachten zur Fortschreibung des Abfallwirtschaftsplans (AWP) Bauabfälle "Aktualisierung der Planungsbasis" für die Umweltbehörde Hamburg

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Umweltbehörde

Stichworte: Datenerhebung über Erfassungsbögen, Aufbereitung des Ist-Stands, Prognose der Bauabfälle und Entwicklungstendenzen, Stoffflussanalyse, Lenkungsinstrumente

Kooperationen: INTECUS, Prof. Dr.-Ing. B. Bilitewski, Dresden

Laufzeit: 1999

 

Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzepts 1999 – 2004 für den Landkreis Harburg

Auftraggeber: Landkreis Harburg, Der Oberkreisdirektor/DS Abfallwirtschaft

Stichworte: Ist-Standsanalyse, Strukturdaten Abfallsortierungen, abfallwirtschaftliche Leitlinien, Entsorgungsszenarien, stoffspezifische Behandlungsverfahren zur Verwertung und Beseitigung, Kapazitäten zur Behandlung

Kooperationen: INTECUS, Prof. Dr.-Ing. B. Bilitewski, Dresden; Planungsgruppe Ökologie + Umwelt, Hannover

Laufzeit: 1998-1999

 

Füllgewicht- und Füllgradbestimmung der Hausmüllbehälter im Landkreis Harburg

Auftraggeber: Landkreis Harburg, Der Oberkreisdirektor/DS Abfallwirtschaft

Stichworte: Hausmüllbehälter, Füllgewichtbestimmung, Füllgradbestimmung, Siedlungsstruktur

Laufzeit: 1998-1999

 

Sortieranalysen des Resthausmülls, der DSD-Abfälle sowie des Sperrmülls im Landkreis Harburg

Auftraggeber: Landkreis Harburg, Der Oberkreisdirektor/DS Abfallwirtschaft

Stichworte: Hausmüll: Ermittlung der Zusammensetzung und der Wertstoffpotentiale im Hausmüll, größenspezifische Fraktionierung der Wertstoffe zur Ermittlung der potentiellen Verwertungsanteile und des Beseitigungsanteils, Siedlungstrukturen und Entsorgungsverhalten, jahreszeitlichen Schwankungen der Mengen und der Zusammensetzung; DSD-Abfall: Ermittlung der Zusammensetzung und der Störstoffanteile im DSD-Abfall; Sperrmüll: Ermittlung der Zusammensetzung sowie der verwertbaren Holzfraktionen und weiterer Wertstoffe im Sperrmüll

Laufzeit: 1998-1999

 

Gutachterliche Tätigkeit (Fachjury) zur Bewertung von Entsorgungskonzepten für die Landeshauptstadt Wiesbaden

Auftraggeber: Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden

Stichworte: Stoffspezifische Behandlungsverfahren zur Verwertung und Beseitigung, mechanisch-biologische Abfallbehandlung, Teilstromverbrennung, Gleichwertigkeit

Laufzeit: 1998

 

Characterization of environmental properties of residues from biological waste treatment plants (Charakterisierung der Eigenschaften von Rückständen biologischer Behandlungsanlagen)

Auftraggeber: ECN Energieonderzoek Centrum Nederland, Petten

Stichworte: mechanisch-biologische Abfallbehandlung, TASi, Setzungen, Durchlässigkeit, Deponiebetrieb, Sickerwasseremissionen, Gasemissionen

Laufzeit: 1998

 

Gleichwertigkeitsnachweis nach Nr. 2.4 TA Siedlungsabfall für die Ablagerung von mechanisch-biologisch vorbehandelten Abfällen auf der Deponie "Lübben-Ratsvorwerk" (Mitte April 1998 vom LUA Brandenburg genehmigt)

Auftraggeber: Kommunaler Abfallentsorgungsverband Niederlausitz

Kooperationen: Prof. Dr.-Ing. Bidlingmaier, Bauhaus Universität Weimar; Ingenieurgemeinschaft Witzenhausen Fricke & Turk GmbH; Prof. Rettenberger, RUK Stuttgart

Stichworte: Mechanisch-biologische Abfallbehandlung, TASi, Setzungen, Deponiebetrieb, Sickerwasseremissionen, Gasemissionen, Gleichwertigkeit

Laufzeit: 1997-1998

 

Stand der mechanisch-biologischen Vorbehandlung von Restmüll

Auftraggeber/Finanzierung: Gemeinnützige Abfallbeseitigungsgesellschaft des Kreises Pinneberg; Kreis Rendsburg-Eckernförde, Storman; Zweckverband Ostholstein; Stadtwerke Neumünster; Land Schleswig-Holstein

Stichworte: Mechanisch-biologische Vorbehandlung, Restabfall, Langzeitemissionsverhalten, Deponietechnik, anaerob, aerob

Laufzeit: 1993-1994

 

Mechanische und biologische Restabfallbehandlung vor der Ablagerung

Auftraggeber/Finanzierung: Gemeinnützige Abfallbeseitigungsgesellschaft des Kreises Pinneberg; Kreis Rendsburg-Eckernförde, Storman; Zweckverband Ostholstein; Stadtwerke Neumünster; Land Schleswig-Holstein

Kooperationen: Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. H. Hoins + Partner, Stade; Enviro Consult Nord, Bordesholm

Stichworte: Biologisch abbaubares Restpotential, Deponiesimulationsreaktoren, Langzeitemissionsverhalten

Laufzeit: 1994-1995

 

Bestimmung der Resthausmüllzusammensetzung im Landkreis Lüneburg, 1994

Bestimmung der Resthausmüllzusammensetzung im Kreis Pinneberg, 1995

Auftraggeber/Finanzierung: Gemeinnützige Abfallbeseitigungsgesellschaft des Kreises Pinneberg; Kreis Rendsburg-Eckernförde, Storman; Zweckverband Ostholstein; Stadtwerke Neumünster; Land Schleswig-Holstein

Kooperationen: Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. H. Hoins + Partner, Stade; Enviro Consult Nord, Bordesholm, GfA Lüneburg mbH

Stichworte: Restabfallzusammensetzung, Biologisch abbaubares Restpotential, Stoffspezifische Behandlungsverfahren, Potentiale zur Verwertung und Beseitigung

Laufzeit: 1994-1995

 

Bewertung alternativer Konzepte zur Bioabfallverwertung für den Landkreis Haßberge

Auftraggeber: Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Haßberge

Stichworte: Kompostierung, Vergärung, Bioabfall, Geruchsstoffelimination

Laufzeit: 1997

 

Möglichkeiten der Sickerwassermitbehandlung in einer kommunalen Kläranlage

Auftraggeber/Finanzierung: Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden

Stichworte: Deponieverhalten, Deponietechnik, Sickerwasser, Behandlungsverfahren, kostenreduzierte Behandlungsmöglichkeiten

Laufzeit: 1998

 

Optimierung des Betriebes von Kompostierungsanlagen

Auftraggeber/Finanzierung: Bühler GmbH / DBU (Deutsche Bundesstiftung Umwelt)

Stichworte: Abfallfraktionen, Zusammensetzung, jahreszeitlicher Verlauf, Kompostqualität, Rottesteuerung, Emissionen

Laufzeit: 1994-1995

 

Untersuchungen zur Zwischenlagerung von KETA-Schlamm bei verschiedenen Zuschlagstoffen

Auftraggeber: Hamburger Stadtentwässerung

Kooperationen: IGB, Hamburg

Stichworte: Klärschlammtrocknung und -entwässerung (KETA), Klärschlammkonditionierung, Gasbildung, Geruchsstoffemissionen, Zwischenlagerung

Laufzeit: 1993-1994

 

Untersuchungen zur Geruchsemission von abgelagertem Klärschlamm bei unterschiedlichen Trockensubstanzgehalten

Auftraggeber: Hamburger Stadtentwässerung

Kooperationen: Hamburger Stadtentwässerung

Stichworte: Klärschlammtrocknung und -entwässerung (KETA), Klärschlammkonditionierung, Gasbildung, Geruchsstoffemissionen, Zwischenlagerung, Trockensubstanzgehalt

Laufzeit: 1996

 

Gutachten zur Eignungsfähigkeit von Rechengut, Rückständen aus der Siel-, Kanalisations- und Gullyreinigung sowie Sandfangrückständen als Eingangsstoffe für Kompostierungsanlagen

Auftraggeber: Thüringer Landesanstalt für Umwelt

Kooperationen: Prof. Dr.-Ing. W. Bidlingmaier, Bauhaus Universität Weimar

Stichworte: Rechengutverwertung, Kompostierung, Trockenstabilisierung

Laufzeit: 1997-1998

 

 

Bereich Altlastensanierung     nach oben

Konzept für Deponiegasmessungen in baulichen Anlagen auf und im Nahbereich von Altablagerungen

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Umwelt und Energie (BUE), Amt für Umweltschutz, Bodenschutz/Altlasten, U23, Altlasten Boden / Gas, Flächenrecycling Vorhaben

Stichworte: Altablagerungen, Altstandorte, Bodenluftuntersuchungen, Deponiegasuntersuchungen

Laufzeit: 2017

 

Überarbeitung des Merkblattes "Bodenluftuntersuchungen an stationären Messstellen zur Gefährdungsabschätzung des Wirkungspfades Deponiegas

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Umwelt und Energie (BUE), Amt für Umweltschutz, Bodenschutz/Altlasten

Stichworte: Altablagerungen, Altstandorte, Bodenluftuntersuchungen, Deponiegasuntersuchungen, Anforderungen an Pegelausbau, Messverfahren und Analytik

Laufzeit: 2017

 

Überarbeitung des Merkblatts Nr. 9 "Entnahme von Bodenluftproben" unter besonderer Berücksichtigung von Altablagerungen

Auftraggeber: BSU - Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Amt für Umweltschutz / BUE - Behörde für Umwelt und Energie, Hamburg

Stichworte: Merkblatt zur Qualitätssicherung, Bodenluftproben, Deponiegas, Messungen, Altablagerungen

Laufzeit: 2015-2017

 

Fachliche Begleitung der Sanierungsmaßnahme eines Grundstücks einer ehemaligen Tankstelle in Zeven als Sachverständiger nach § 18 BBodSchG

Auftraggeber: Grontmij GmbH, Stade

Stichworte: Sachverständiger nach § 18 BBodSchG, sachverständige Begleitung und Prüfung, Sanierungsplan, Ausschreibungsunterlagen, Baubegleitung, Bodenverunreinigung, BTEX, PAK-, MKW-Schaden

Laufzeit: 2015

 

Sicherheitstechnische Prüfung der Entgasungseinrichtungen im Rahmen der Baumaßnahme B&B Hotel, Kiel, Kaistraße

Auftraggeber: IPP Ingenieurgesellschaft; Possel u. Partner GmbH & Co. KG, Kiel

Stichworte: sicherheitstechnische Prüfung der Entgasungseinrichtungen gemäß Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) § 14 durch eine befähigte Person nach TRBS 1203 uns Sachverständiger nach § 29a BImSchG; passive Entgasungseinrichtung, Methanemission

Laufzeit: 2012

 

Sanierungsbegleitendes Gasmonitoring im Bereich der Methanfreisetzung an der Kaistraße 66, Kiel

Auftraggeber: Umweltschutzamt der Landeshauptstadt Kiel

Stichworte: Gasmonitoring, Betriebsoptimierung, passive Entgasungseinrichtung, Methanemission

Laufzeit: 2010-2011

 

Planungsleistungen zur Sanierung Kleingartenverein 723 Niedergeorgswerder Deich

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), Amt für Umweltschutz, Bodenschutz/Altlasten, Altlastensanierung Planung, Eigenkontrolle, Hamburg

Kooperation: IBB - Ingenieurbüro für Bautechnik Elmshorn GmbH & Co. KG

Stichworte: HOAI-Planungsleistungen, Kleingarten, PAK-Belastungen, Arsen, Schwermetalle, SiGe-Plan

Laufzeit: 2010-2011

 

Intensiviertes Gasmonitoring - Gastechnische Sanierung an der Kaistraße 66, Kiel

Auftraggeber: Umweltschutzamt der Landeshauptstadt Kiel

Stichworte: Gasmonitoring, Betriebsoptimierung, passive Entgasungseinrichtung, Methanemission

Laufzeit: 2009

 

Beurteilung von Bodenbelastungen durch den Schießbetrieb auf dem Schießstand Garlstorf

Auftraggeber: Schießstand Garlstorf gGmbH

Stichworte: Erfassung, Dokumentation, Recherche, gutachterliche Prognose, Beurteilung, Handlungsbedarf, Schwermetallbelastung

Laufzeit: 2008

 

Planung einer passiven Entgasungseinrichtung - Methanfreisetzungen im Bereich Kaistraße 66, Kiel

Auftraggeber: Umweltschutzamt der Landeshauptstadt Kiel

Stichworte: Planung, Oberbauleitung, örtliche Bauüberwachung, passive Entgasungseinrichtung, Methanemission

Laufzeit: 2008-2009

 

Bodenluftuntersuchungen zu CKW-Ausgasungen auf dem Gelände einer ehemaligen chemischen Wäscherei in Rosengarten-Ehestorf (Niedersachsen)

Auftraggeber: Landkreis Harburg, Abteilung Boden/Luft/Wasser

Stichworte: Bodenluftuntersuchungen, Gasmessbox, Hintergrundbelastung, ehemalige chemische Wäscherei, Ergebnisdokumentation

Laufzeit: 2008

 

Entwicklung eines wissenschaftlich basierten Bodenbehandlungskonzeptes

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), Amt für Umweltschutz, Bodenschutz/Altlasten, Altlastensanierung Planung, Eigenkontrolle, Hamburg

Kooperationspartner: Institut für Bodenkunde der Universität Hamburg

Stichworte: Entwicklung und Bewertung von Sanierungsvarianten, Kleingarten, Datenauswertung, Bodenprobenahmen, Schadstoffverhalten, Entwicklung eines Bodenbehandlungskonzeptes, PAK-Belastungen, Arsen, Schwermetalle, Öffentlichkeitsarbeit ("Runder Tisch")

Laufzeit: 2007-2008

 

Methanemissionen im südlichen Hörnbereich in Kiel - FID-Begehungen um die südliche Hörn sowie zusätzliche Gasuntersuchungen mittels Bodenluftsonde und mobilen Multimessgeräten

Auftraggeber: Umweltschutzamt der Landeshauptstadt Kiel

Stichworte: Methanfreisetzung, Erkundung, FID-Geländebegehungen, Gefährdungsabschätzung

Laufzeit: 2007-2008

 

Anforderungen an gesunde Arbeitsverhältnisse gemäß § 34 BauGB - Gutachterliche Stellungnahme zum Bauvorhaben der Fa. Basche GmbH & Co. KG im Bereich der Hafenstraße auf der Altablagerung Klostermarsch in Itzehoe

Auftraggeber: Bauverwaltungsabteilung, Kreis Steinburg

Stichworte: esunde Arbeitsverhältnisse, Methanfreisetzung, gastechnische Sicherungsmaßnahmen, gewerbliche Nutzung

Laufzeit: 2006

 

Raumanalyse und Bewertung von Bodenbelastungen im Rahmen der Ausarbeitung einer planungsorientierten Übersicht bodenschutzrelevanter Sachverhalte im Planungsraum "Sprung über die Elbe" (Bodenschutzplan Wilhelmsburg)

Auftraggeber: Planungsgruppe Ökologie + Umwelt Nord, Hamburg

Stichworte: Raumanalyse, Altlastenbewertung, Bodenbelastungen, konzeptionelle Methodenentwicklung, GIS, ArcView

Laufzeit: 2006-2007

 

Machbarkeitsstudie zur gastechnischen Sicherung im Bereich Kiel Kaistraße 66

Auftraggeber: Umweltschutzamt der Landeshauptstadt Kiel

Stichworte: Methanfreisetzung, bauliche Sicherungsmaßnahmen, technische Sanierungsmaßnahmen, Gasfassung, Gasableitung, Gasbehandlung, Entgasungsmaßnahmen

Laufzeit: 2006

 

Untersuchungen zur Ausgasungsdynamik im Bereich des Parkplatzes PLAZA-Itzehoe auf der Altablagerung Klostermarsch - Gutachterliche Beurteilung des gastechnischen Monitorings

Auftraggeber: coop eG, Kiel

Stichworte: Methanfreisetzung, Gasmonitoring, gastechnische Sicherungsmaßnahmen, Oberflächenversiegelung, gewerbliche Nutzung

Laufzeit: 2006

 

Sonderuntersuchungen und Regelmonitoring im Bereich der Methanfreisetzung an der Kaistraße in Kiel
Auftraggeber: Umweltschutzamt der Landeshauptstadt Kiel

Kooperationspartner: Fa. Sewerin

Stichworte: Methanfreisetzung, Erkundung, FID-Geländebegehungen, Gefährdungsabschätzung

Laufzeit: 2006-2007

 

Gutachterliche Stellungnahme zum Bauvorhaben im Bereich Carl-Zeiss-Str. 4 auf der Altablagerung Klostermarsch in Itzehoe - Gastechnische Monitoring- und Sanierungsmaßnahmen

Auftraggeber: Bauherr J. Bolsmann, Bad Oldesloe

Stichworte: Methanfreisetzung, Gasmonitoring, gastechnische Sicherungsmaßnahmen, gewerbliche Nutzung

Laufzeit: 2006

 

Fachliche Begleitung des nachsorgenden Monitorings im Rahmen der Sanierung der Boden- und Grundwasserverunreinigung US-Depot/B9 in Germersheim

Auftraggeber: Kreisverwaltung Germersheim

Stichworte: nachsorgendes Grundwassermonitoring, Laborinspektion, kombiniertes hydraulisches und pneumatisches in situ Sanierungsverfahren, Koordination der fachlichen Begleitung

Laufzeit: 2005-2015

 

Ermittlung geeigneter Maßnahmen zur Überwachung und ergänzenden gastechnischen Sanierung der Altablagerung Klostermarsch in Itzehoe

Auftraggeber: Bauamt der Stadt Itzehoe

Stichworte: Methanfreisetzung, Bodenluftuntersuchungen, FID-Begehungen, Gefährdungsabschätzung, bebaute Altablagerung

Laufzeit: 2005

 

Weitergehende Erkundung und Bewertung des Gefährdungspotenzials im Bereich der Methanfreisetzung an der Kaistraße in Kiel

Auftraggeber: Umweltschutzamt der Landeshauptstadt Kiel

Kooperationspartner: AB Abfallwirtschaft der TU Hamburg-Harburg, Fa. Sewerin und Stadtwerke, Kiel

Stichworte: Methanfreisetzung, Erkundung, Gaspegelbohrungen, Bodenluftuntersuchungen, FID-Gebäude- und Geländebegehungen, Gefährdungsabschätzung, WLD-/FID-/ Isotopen-Untersuchungen

Laufzeit: 2004-2005

 

Beurteilung der biologischen Abbaubarkeit von BTEX und alkylierten Aromaten im Rahmen der Altlastensanierung auf dem ehemaligen US-NATO-Flugplatz in Sembach

Auftraggeber: Bauer und Mourik Umwelttechnik GmbH & Co, Schrobenhausen

Stichworte: biologische Altlastensanierung, Mietenverfahren, BTEX, alkylierte Aromaten, Mineralölkohlenwasserstoffe

Laufzeit: 2003

 

Dekontaminationsmanagement - Mobiltheater Freihafen

Auftraggeber: Delphin Umwelttechnik GmbH Hamburg; Kreitz, Kopf und Partner Hamburg, Liegenschaftsverwaltung der Freien und Hansestadt Hamburg

Kooperationen: Delphin Umwelttechnik GmbH, Hamburg

Stichworte: Dekontaminationsmanagementkonzept, Entsorgungsmanagement, Sondierung, Pfahlgründung, Baubegleitung, Bodenaushub, -beprobung, -analysevorbereitung, -entsorgung, Wasserbeprobung

Laufzeit: 2001

 

Beurteilung des biologischen Sanierungsfortschrittes und Sanierungserfolges "Mikrobielle in situ Sanierung des Ölschadens im Bereich des US-Depots / B9-Germersheim"

Auftraggeber: Kreisverwaltung Germersheim

Stichworte: Monitoringkonzept, Bilanzierung, biologische Bodenreinigung, Plausibilitätsanalyse, Sensitivitätsanalyse, kombiniertes hydraulisches und pneumatisches in situ Sanierungsverfahren

Laufzeit: 1999-2004

 

Reinigung kontaminierter Böden in Bioreaktoren

Auftraggeber: DFG (Sonderforschungsbereich SFB)

Stichworte: Bilanzierung, biologische Bodenreinigung, Emissionskontrolle, Optimierung der Milieu- und verfahrenstechnischen Betriebsbedingungen, SFB 188 "Reinigung kontaminierter Böden"

Laufzeit: 1989-2000

 

Wissenschaftliche Begleitung der Sanierung Veringstraße 2, Hamburg

Auftraggeber: DBU (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) FHH (Umweltbehörde Hamburg - Fachamt für Altlasten)

Kooperationen: Preussag Noell, Eggers Umwelttechnik, Büro und Labor Dr. Reinhard Wienberg, RWTH Aachen, Universität Hamburg (Inst. f. Bodenkunde, Lehrstuhl für Hygiene), MobiLab Hamburg (Prof. Matz)

Stichworte: biologische Bodenreinigung, Bilanzierung, Emissionskontrolle, Mietensanierung, Weißfäulepilz

Laufzeit: 1992-1995

 

Begleitende Untersuchungen zur biologischen Behandlung eines Tanklager-Bodens

Auftraggeber/Kooperationen: Umweltschutz Nord GmbH (Ganderkesee)

Stichworte: biologische Bodenreinigung, Mietensanierung, Optimierung der Milieubedingungen

Laufzeit: 1995

 

Untersuchungen zur Optimierung der biologischen Bodenbehandlung im Mietenverfahren im Hinblick auf eine gezielte Wiederverwendung des zu behandelnden Bodenmaterials

Auftraggeber: DBU (Deutsche Bundesstiftung Umwelt)

Kooperationen: Umweltschutz Nord GmbH (Ganderkesee)

Stichworte: biologische Bodensanierung, Mietensanierung, Hochmieten, Druckluftbegasung

Laufzeit: 1997-1999

 

 

Bereich Umwelttechnik     nach oben

Kontamination und Dekontamination von Kraftstoffen mit Bakterien, Pilzen und Keimen

Auftraggeber: Professor-Udo-Riemann-Stiftung (Rendsburg)

Kooperationen: Dr.-Ing. Kai Heining, Planung und Beratung in der Verfahrenstechnik (Hamburg)

Stichworte: mikrobielle Kontamination, Treibstoff, Treibstofftanks, Landwirtschaft

Laufzeit: 2000

 

 

Bereich Veranstaltungen und Tagungsorganisation     nach oben

Fachgespräch "Flächeninanspruchnahme - Deponiefolgenutzung"

Veranstalter: Deutsche Bundesstiftung Umwelt, IFAS Hamburg

Veranstaltungsort: 24. November 2014 bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück

Themen: Altablagerungen und Altdeponien, "Ist Flächenbedarfsdeckung durch Nutzung ehemaliger Deponiestandorte ein relevantes Thema?"; "Defizitanalyse: Kriterien zur nutzungsbezogenen "Risiko"-Bewertung von Altablagerungen."; "Defizitanalyse: Kriterien zu nutzungsbezogenen Sanierungs- und Behandlungsmöglichkeiten zur nachhaltigen Verminderung des Gefährdungspotenzials"; "Defizitanalyse: Kriterien für standortbezogene Nutzungsarten"

 

Workshop "Deponiebelüftung als Klimaschutzmaßnahmen - Investitionsförderung der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundes"

Veranstalter: IFAS Hamburg, GFA Envest Hamburg, Deutsche Umwelthilfe Berlin (ORKESTRA-Projektpartner)

Veranstaltungsort:: 25. März 2014 im Kreishaus, Landkreis Kassel

in Zusammenarbeit mit: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU, Osnabrück), Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV, Wiesbaden), Abfallentsorgung Kreis Kassel, Umweltbundesamt (UBA, Dessau)
(Präsentationen und Vorträge im download-Bereich)

 

Deponietechnik 2014

Kooperationen: TUHH Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (Hamburg); TuTech Innvation GmbH (Hamburg); Arbeitskreis zur Nutbarmachung von Siedlungsabfällen e.V. (ANS); Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfälle e.V. (DWA); Abfallwirtschaft und Stadtreinigung (VKS); Stadtreinigung Hamburg (SRH); Handelskammer Hamburg; International Waste Working Group (IWWG)

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Stegmann (Hamburg), Prof. Rettenberger (Trier), Prof. Kuchta (Hamburg), Prof. Siechau (Hambur), Prof. Fricke (Braunschweig), Dr. Heyer (Hamburg)

Veranstaltungsort: Handelskammer Hamburg, 21./22. Januar 2014

 

Workshop "Deponiebelüftung als Klimaschutzmaßnahmen"

Veranstalter: IFAS Hamburg, GFA Envest Hamburg, Deutsche Umwelthilfe Berlin (ORKESTRA-Projektpartner)

Veranstaltungsort: 26. November 2013 bei der DUH in Berlin

in Zusammenarbeit mit: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg (LUGV, Potsdam), Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH (PT Jülich, Berlin), Verband kommunaler Unternehmen (VKU, Berlin)
(Präsentationen und Vorträge im download-Bereich)

 

Workshop "Aerobe in situ Stabilisierung zur Reduktion klimarelevanter Deponiegasemissionen"

Veranstalter/Kooperationen: IFAS (Hamburg), GFA Envest (Hamburg), Deutsche Umwelthilfe (DUH, Berlin), Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU, Osnabrück), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Projektträger Jülich (PT Jülich), Umweltbundesamt (UBA, Dessau)

Veranstaltungsort: 19. Februar 2013 bei der DBU in Osnabrück

Tagungsprogramm - Themen: Ziele der Bundesregierung im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative, kommunaler Klimaschutz trotz knapper Kassen, Methanemissionen von Deponien, Leitfaden zur Deponiebelüftung als förderfähiges Klimaschutzmaßnahme, rechtliche Rahmenbedingungen und Anforderungen an in situ Stabilisierungsmaßnahmen aus der Sicht der Genehmigungsbehörde, Fördermöglichkeiten der Deponiebelüftung, Projektentwicklung, Potenzialanalytik, Anlagentechnik, Klimaschutzwirkung, CO2-Vermeidungskosten (Präsentationen und Vorträge im download-Bereich)

 

Deponietechnik 2012

Kooperationen: TUHH Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (Hamburg); TuTech Innvation GmbH (Hamburg); International Waste Working Group (IWWG)

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Stegmann (Hamburg), Prof. Rettenberger (Trier), Prof. Fricke (Braunschweig), Prof. Kuchta (Hamburg), Dr. Heyer (Hamburg)

Veranstaltungsort: Handelskammer Hamburg, 31. Januar - 01. Februar 2012

 

Deponietechnik 2010

Kooperationen: TUHH Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (Hamburg); TuTech Innvation GmbH (Hamburg); International Waste Working Group (IWWG)

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Stegmann (Hamburg), Prof. Rettenberger (Trier), Prof. Bidlingmaier (Weimar), Prof. Bilitewski (Dresden), Prof. Fricke (Braunschweig), Dr. Heyer (Hamburg)

Veranstaltungsort: Handelskammer Hamburg, 01.-02. Februar 2010

 

Workshop "Aerobe in situ Stabilisierung von Deponien und Altablagerungen - Stabilisierung der Altdeponie Kuhstedt erfolgreich abgeschlossen"

Veranstalter/Kooperationen: Landkreis Rotenburg (Wümme), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF, PT Jülich), Umweltbundesamt Dessau, TU Hamburg-Harburg

Veranstaltungsort: 15. November 2007 in Rotenburg (Wümme) - Tagungsbeiträge: siehe downloads

 

Landfill remediation and waste treatment technologies

Veranstalter: EPEM S.A., Athen

Veranstaltungsort: 21.-22.02.06, EPEM S.A., Athen, Griechenland

 

Deponienachsorge - Handlungsoptionen, Dauer, Kosten und quantitative Kriterien für die Entlassung aus der Nachsorge

Veranstalter/Kooperationen: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Umweltbundesamt Dessau (BMBF), Rechtsanwälte Gaßner, Groth, Siederer & Coll. (Berlin)

Veranstaltungsort: 26.Oktober 2005 - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Bonn

 

In situ Stabilisierung von Deponien und Altablagerungen - Erste Ergebnisse und Erfahrungen zur aeroben in situ Stabilisierung der Altdeponie Kuhstedt (Anforderungen, technische Maßnahmen, Kosten)

Veranstalter/Kooperationen: Landkreis Rotenburg (Wümme), Umweltbundesamt Berlin (BMBF), TU Hamburg-Harburg, Verlag Abfall aktuell (Stuttgart)

Wissenschaftliche Leitung: Dr. Engelmann (Berlin), Prof. Stegmann (Hamburg)

Veranstaltungsort: 31. Mai 2001 - Kuhstedter Landhaus (Kuhstedt, Landkreis Rotenburg (Wümme))

 

Nachsorge von Deponien - Maßnahmen, Dauer, Kosten

Kooperationen: Verlag Abfall aktuell (Stuttgart), Forum Abfallwirtschaft, Altlasten e.V. (Dresden), Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Umweltschutztechnik e.V. (Trier)

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Rettenberger (Trier), Prof. Bilitewski (Dresden), Prof. Stegmann (Hamburg)

Veranstaltungsorte: 01. Juni 1999 - Sparkassenakademie Schloß Waldhausen, Mainz-Budenheim, 29. Juni 1999 - TU Dresden, 14. September 1999 - Handwerkskammer Hamburg

 

Brennstoff aus Müll (BRAM) - Lösung für die Zukunft

Kooperationen: Forum Abfallwirtschaft, Altlasten e.V. (Dresden), Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Umweltschutztechnik e.V. (Trier), Delphin Umwelttechnik GmbH (Hamburg)

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Stegmann (Hamburg), Prof. Bilitewski (Dresden), Prof. Rettenberger (Trier)

Veranstaltungsorte: 10. November 1998 - Handwerkskammer Hamburg, 08. Dezember 1998 - TU Dresden, 12. Januar 1999 - Sparkassenakademie Schloß Waldhausen, Mainz-Budenheim

 

Thermische Verwertung heizwertreicher Abfälle in Müllverbrennungsanlagen (Workshop)

Kooperationen: MVB Müllverwertung Borsigstraße GmbH (Hamburg)

Thematische Einführung: R. Kaulbarsch (MVB / HEW Entsorgung, Hamburg), Prof. R. Stegmann (Hamburg), A. Porschke (Umweltsenator der Freien und Hansestadt Hamburg), M. Kremer (Fraunhofer Institut, Freising), K. Sander (Ökopol, Hamburg)

Veranstaltungsort: MVB Müllverwertung Borsigstraße GmbH (Hamburg), 15. Juni 1999

 

Bekämpfung von Geruchsproblemen im industriellen und kommunalen Bereich

Kooperationen: Sekoulov, Rohbrecht + Partner GbR, Ingenieurbüro für Abwassertechnik (Hamburg), Delphin Umwelttechnik GmbH (Hamburg)

Schirmherrschaft: Bürgermeister der Hansestadt Lübeck, Entsorgungsbetriebe Lübeck

Veranstaltungsort: Rathaus Lübeck "Börsensaal"; 31. März 1998

 

Deponietechnik´98

Kooperationen: TUHH Technologie GmbH (Hamburg), TUHH AB Abfallwirtschaft (Hamburg)

Schirmherrschaft: Die obersten Abfallbehörden der Länder Hamburg, Schleswig-Holstein, Brandenburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Stegmann (Hamburg), Prof. Rettenberger (Trier), Prof. Bidlingmaier (Weimar), Prof. Ehrig (Wuppertal)

Veranstaltungsort: Handelskammer Hamburg, 28.-29. Januar 1998


zurück zum Seitenanfang